gezogene Vorfæcher

Wen das nicht interessiert, der ist offenbar altmodisch, denn ganz aktuell gilt scheinbar:
"Geiz ist geil!"

gezogene Vorfæcher

Beitragvon orkdaling » 19.02.2020, 09:35

Moin,
wusste nicht wo rein, aber auf Grund der Frage wohl hier am besten aufgehoben.
Es geht um gezogene Vorfæcher von mind 15ft ,besser længer.
Man findet sehr wenig , meist nur 9 oder 12ft und die wenigen Anbieter (wie zb Mortensen/Salmologic) wo es auch 17 ft gibt haben heftige Preise.
Ist ja schøn das der gute Mann die Bedeutung der langen Vorfæcher in heiklen Situationen ,wie scheue Fische oder klares Niedrigwasser hervorhebt, zu 17 und 19ft in seinem Werk ræt, aber muss man fuer ein getapertes Monovorfach 9€ hinlegen!?
Ok , kønnte man wie bisher knuepfen bzw verlængern. Mach ich auch bei den Mefovorfæchern ,aber da betrægt die Spitze 0,25 und damit sind die Mefos zu bændigen. Wenn grosse Køhler, Pollack zu erwarten sind reicht mir ein 9-12 ft auf 0,28 oder 0,30mm die es reichlich gibt, zB von GL oder SA.
Bei 0,35 mm Spitzen wie sie fuer die Lachsfischerei im Sommer benutzt werden sieht es aber etwas anders aus, da muss ich unbedingt noch die Knotenfestigkeit beachten.
Genau das ist das Problem, 0,35mm ist schon die untere Grenze wenn ich die lineare Tragkraft betrachte und die will ich nicht noch durch die Knotenfestigkeit herab setzen. Klar ist das abhængig vom Knoten, darum verwende ich auch den doppelten Grinner mit 90%.
Aber zu der Knotenfestigkeit kommt noch die Schockwirkung, verschiedene Materialeigenschaften der Schnuere denn man weiss ja nie was die Hersteller beigemischt haben. Ganz zu schweigen von deren angegebener Tragkraft.
Unterm Strich - fuer die Sommerfischerei werden gezogeneVorfæcher gesucht mind.15, besser aber 17 oder 19ft mit 0,35 bis 0,40mm Spitze.
Gruss Hendrik

Nachtrag: Hændler kønnen ja PN schicken damit wir hier nicht in eine Werbefalle geraten.
Hier noch was interessantes zur Knotenfestigkeit https://youtu.be/L809TezyiLg
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon BlackZulu » 19.02.2020, 10:07

Stroft Nr.44 hat ne 42er Spitze bei 470cm, das könntest du ja mit 35er verlängern und kommst so auf deine Wunschlänge.

Gruß Holger
Benutzeravatar
BlackZulu
...
...
 
Beiträge: 707
Registriert: 28.12.2007, 15:21

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon orkdaling » 19.02.2020, 11:05

Danke dir,
aber genau ums " nicht verlængern muessen" geht es mir.
Bis 15ft gibt es bei mir hier von GL und SA, bis 12 ft von Vision und bisher hab ich diese mit 0,35mm Stroft verlængert.
Das ist eigentlich kein Problem wenn da nicht ein ordentlicher Bursche hængen bleibt. Bei wenig Platz, harter Fuehrung, Kopfschlagen (kann man sich ja alles nicht aussuchen da situationsbedingt) ist mir die Verlængerung/Knoten bei der Lachsfischerei zu risikovoll.
Wie geschrieben, nicht bei Mefos, da ist mir noch nie eine abgerissen trotz Verlængerung mit 0,25mm.
Wenn jedoch ein Fisch (der braucht noch nicht mal 10kg haben, da reichen auch 6 oder 7kg) flussab geht und das sind nun mal keine langsam fliessenden Tieflandstrecken, da wird es schon mit einer nicht verlængerten 0,35 kritisch.
Ja ich weiss, einfach etwas stærker fischen, aber da gibts auch keine ueber 15ft (jedenfalls hier nur auf Bestellung).
Sommerfischerei mit kleinen Tuben und 0,40 bringt jedoch weniger Erfolg, nicht wegen der Sichtbarkeit, nee die kleinen (meist Platiktuben und kleiner als eine gewøhliche Pattegrisen) laufen zu schlecht bzw ist die 40iger zu steif. Und bei den ungeknueften mit 0,35mm Spitze ist mir noch kein Lachs weg gerissen.
Diese hier sind ja ok, http://www.salmologic.com/products/tipp ... n-leaders/
Butt 0,67 /Spitze 0,38 und 17ft, aber ich will schon auf 0,35 runter und keine (umgerechnet) 9 oder 12€ hin legen.
Finde ich bisschen frech denn bei SA sind fuer diesen Preis 2 in der Packung aber eben nur in 12 und 15ft.
Uebrigens in den "Kleinlachsfluessen", also die so wie ein Gebirgsbach aussehen und die Stueckgewicht kaum 3kg uebersteigen, selten mal einer mit 5kg dabei ist, auch da fischen wir nur noch mit 0,30 oder 0,33mm an 12- 15ft Vorfæchern. Die Banditen in 0,5 bis 1m tiefen klarem Wasser lockst du sonst hinter keinem Einstand vor.
Aber wie erwæhnt, das bezieht sich alles auf die sommerliche Fischerei, bei truebem Wasser oder Neuaufsteigern muss man sich keine Sorgen mit normalen Vorfæchern machen. Aber wie wird der næchste Sommer ?
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon sprottenfan » 19.02.2020, 12:55

Moin Hendrik, ich würde mir in dem Fall einfach zwei Spulen Hardmono , gibts auch von Sa mit 30 m Länge kaufen und einer Tragkraft von 80 und 50 lbs, damit das schön abrollt . Dann zwei Meterstücke jeweils abschneiden die dann verknoten mit dem FAT Knoten . Und dann bindest du unten dein normales Vorfach in 9 ft daran.
Kurzstreckenflüge nur noch für künstliche Fluginsekten.
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 1007
Registriert: 23.07.2015, 16:35
Wohnort: Winnemark

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon orkdaling » 19.02.2020, 18:27

Aha, das hintere Teil (Butt) verlængern statt vorne.
Das werd ich mal testen wie sich das wirft, muss dann nur aufpassen das es nicht zu dick wird, soll ja noch mit einer doch recht duennen Scandi Leine harmonieren.
Danke
Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon sprottenfan » 19.02.2020, 18:39

Moin, javor das eigentliche Vorfach die beiden Schnurstücke verjüngt Knoten( erst dünn-dann dick) und dann an an das 50 lbs Stück dein eigentliches Vorfach von Stroft, sodass du nicht unten verlängerst, wo du eh nur einen dünnen Durchmesser hast und den auch noch schwächst, sondern oben direkt nach der Fliegenschnurspitze. ( Schlaufe)
Kurzstreckenflüge nur noch für künstliche Fluginsekten.
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 1007
Registriert: 23.07.2015, 16:35
Wohnort: Winnemark

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon troutcontrol » 19.02.2020, 18:44

There are no bad fly rods - only bad fly lines!

http://www.troutcontrol.de
Benutzeravatar
troutcontrol
...
...
 
Beiträge: 2883
Registriert: 31.12.2007, 11:20
Wohnort: Berlin

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon Cowie » 19.02.2020, 18:50

troutcontrol hat geschrieben:Tapered Shock Leader


Super Martin... :+++: :+++: :+++:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3664
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon orkdaling » 20.02.2020, 08:40

Danke Martin,
ja an sowas dachte ich, von 60 max 70mm auf 35mm.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon Fliegenjens » 20.02.2020, 09:26

troutcontrol hat geschrieben:Tapered Shock Leader



Die sind dann jeweils 15 Meter lang oder wie verstehe ich das? :q:
1150 Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor
Jens

Der Trick im Leben ist nicht der, zu bekommen was man will, sondern es noch zu wollen nachdem man es bekommen hat.
Benutzeravatar
Fliegenjens
...
...
 
Beiträge: 536
Registriert: 12.02.2014, 13:28
Wohnort: Teufelsmoor

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon Cowie » 20.02.2020, 09:51

Fliegenjens hat geschrieben:
troutcontrol hat geschrieben:Tapered Shock Leader



Die sind dann jeweils 15 Meter lang oder wie verstehe ich das? :q:


Klick mal den Link von Martin an, der erklärt alles:

5 mal 15 m Vorfach konisch auf einer Spule verjüngt wahlweise von 0.70mm auf 0.35mm oder 0.60mm auf 0.35mm für 6.99 GBP.
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3664
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 20.02.2020, 15:15

Fliegenjens hat geschrieben:Die sind dann jeweils 15 Meter lang oder wie verstehe ich das? :q:

Diese 'Dinger' sind eigentlich 'Schlagschnurspitzen' für's Brandungsangeln, sie haben meist nur eine kurze Verjüngung am 'hinteren' Ende zur einfacheren Verbindung mit der Hauptschnur > leichteres Anknoten und kleinere Knoten.

Klaus
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2152
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon piscator » 21.02.2020, 07:32

Moin, diese Brandungsvorfächer (Viele der Lachsangler waren auch Brandungsangler) haben wir schon immer benutzt, die kann man auf der dicken Seite gut kürzen und daraus 5-7m Vorfächer schneiden. Bruchlast war früher eher nicht am Top Ende -- hat sich anscheinend gebessert.

siehe:http://www.leidenschaft-meerforelle.de/forum/viewtopic.php?f=51&t=15963&p=273752&hilit=Brandungsvorf%C3%A4cher#p273752
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4994
Registriert: 19.04.2005, 08:02
Wohnort: Kiel

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon orkdaling » 21.02.2020, 09:25

Moin,
danke fuer den Hinweis zum Brandungsfischen. (ist ja auf grund der Kuestenbeschaffenheit sehr selten in unseren Breiten)
Aber ich hab in Trondheim einen Angelladen der solche und Ausruestung fuer die Bootsfischerei fuehrt. Und wie der Zufall will, fast gegenueber befindet sich mein Lieblingsladen - Fliegenfischerausruestung.
Ich denke mal, hinten etwas vom Butt abschneiden ist viel besser als vorne knoten.
Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: gezogene Vorfæcher

Beitragvon sprottenfan » 21.02.2020, 18:57

Moin, ja das geht auch, bin aber nicht so überzeugt davon. Bei dem verjüngten Leadern kann ich mir nicht aussuchen, welche Qualität ich wählen will und da gibts auch Riesenunterschiede. Bei manchen habe ich schon 120 g im Wurf ,,entsorgt“ und bei Stroft , Shimano oder Sa, wie von mir vorgeschlagen , sind sie richtig sauber und ordentlich verknotet die bessere Alternative, z.T bei den normalen Vorfächern auch . Ich plädiere für geknotet und dann von Sa.
Außerdem ist selbst geknotet 100x billiger und vernünftiger( große Steine im Bach und andere Hindernisse). Naja Versuch macht klug . ;) ;)
Kurzstreckenflüge nur noch für künstliche Fluginsekten.
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 1007
Registriert: 23.07.2015, 16:35
Wohnort: Winnemark


Zurück zu Wo gibt es was besonders günstig?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste