Lachs oder Meerforelle?

Natürlich interessieren wir uns nicht nur für die erfolgreiche Fischwaid, sondern auch für jegliche Hintergrundinformationen über unsere silbernen Kameraden. Nur wer sein Gegenüber genau kennt, der kann sich auf ihn einstellen.

Re: Lachs oder Meerforelle?

Beitragvon Matthias » 02.09.2020, 08:16

;)
Benutzeravatar
Matthias
Meerforellenschonbezirk
...
 
Beiträge: 1088
Registriert: 16.11.2011, 15:38
Wohnort: Hamburg

Re: Lachs oder Meerforelle?

Beitragvon Ernste » 02.09.2020, 10:08

DSC04700xx.jpg

Was ist das?

Bei dem Fisch hab ich auch gerätselt (August 2017 Bockholm). Rudi hat dann bei der Aufklärung geholfen!

Gruß

Ernst
Benutzeravatar
Ernste
...
...
 
Beiträge: 183
Registriert: 06.03.2019, 15:25

Re: Lachs oder Meerforelle?

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 02.09.2020, 10:28

.
Auf eine ausgebüxte (triploide) Regenbogen würde ich auch tippen, die typische 'Lachsforelle'.

TL
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2252
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Lachs oder Meerforelle?

Beitragvon Matthias » 02.09.2020, 12:24

...ich würde sagen, dass das ein Coho ist. Da sind doch mal welche ausgebrochen aus einer unerlaubten Zucht.

Tls

Matthias
Benutzeravatar
Matthias
Meerforellenschonbezirk
...
 
Beiträge: 1088
Registriert: 16.11.2011, 15:38
Wohnort: Hamburg

Re: Lachs oder Meerforelle?

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 03.09.2020, 07:51

.
Hatte der Fisch eine auffällig schwarze 'Innenmaulfärbung'?

Wie hat Rudi den Fisch bestimmt? (Unterscheidungs-Merkmale)

Gruß
Klaus
Merkmale.jpg
Silver Salmon.jpg
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2252
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Lachs oder Meerforelle?

Beitragvon Ernste » 03.09.2020, 09:25

Moin.
Ich wollte auch mit diesem (zum Glück bis jetzt seltenen) Beispiel mal zeigen, dass es tatsächlich manchmal schwierig ist zu identifizieren, was da so alles rumschwimmt.
Mal sehen was sich in Zukunft noch so in der Ostsee rumtreibt, nachdem Buckelachse ja auch schon in NO und GB beim Laichen in Flüssen ertappt wurden.
Ich war damals selbst überrascht und mein Mitfischer und ich haben lange rumgerätselt und kamen zunächst zu dem Schluss es wäre ne Steelhead. Ungewöhnlich war jedoch das völlige Fehlen von schwarzen Punkten auf Körper und Flossen und die Form des Kiemendeckels. Allerdings kan man bei Regenbogenforellen auch viele Varianten in Form und Farbe beobachten, nachdem was da alles an Zuchtstämmen zusammengekreuzt wurde. Auch über Experimente mit Hybriden wird man sich in Zukunft da kaum wundern können.

Die Antwort kam damals vom Naturhistoriske Museum, Københavns Universitet, mit dem dortigen Projektleiter hatte sich Rudi in Verbindung gesetzt.
Die zugesandten Fotos haben zur Identifizierung ausgereicht.

.....Original Zitat: this is 100% a coho salmon (Oncorhynchus kisutch).
We are trying to find out where the fish have come from. In Denmark we have had more than 25 catches this year
Kind regards, Henrik Carl


Zeitgleich lagen auch Meldungen aus DK vor: https://www.sportsfiskeren.dk/lystfiske ... ske-kyster

Die Burschen stammten offensichtlich aus einer illegalen Käfigfhaltung im Horsens-Fjord.
Mittlerweile habe ich aus der Grüchteküche erfahren, dass offensichtlich weitere derartige Fänge im Bereich der Fl-Förde damals erfolgt sind.
Vermutlich wurden auch diese Fische als ausgebüxte Steelheads eingestuft.

Gruß

Ernst
Benutzeravatar
Ernste
...
...
 
Beiträge: 183
Registriert: 06.03.2019, 15:25

Vorherige

Zurück zu Biologie & Wissen!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste