Der geschnäbelte Raubfisch

Natürlich interessieren wir uns nicht nur für die erfolgreiche Fischwaid, sondern auch für jegliche Hintergrundinformationen über unsere silbernen Kameraden. Nur wer sein Gegenüber genau kennt, der kann sich auf ihn einstellen.

Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon Frank Carstensen » 03.05.2019, 11:00

Danseål, musikål, Alulatte, Silberpfeil, stinkstænger, trompetsild, Grünknochen. Er ist wieder da, meine Hassliebe, der geschnäbelte Raubfisch.
Es gibt nützliches und unnützes Wissen über ihn. Letzteres steht hier im Fokus.

Viel Spaß beim Lesen. :wink:

Bild
Benutzeravatar
Frank Carstensen
K&B 4all!
...
 
Beiträge: 2783
Registriert: 26.04.2007, 13:18
Wohnort: Kappeln | St. Pauli

Re: Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon Cowie » 03.05.2019, 11:18

Danke für den tollen und informativen Beitrag, Frank !! :+++:

Hast du die mintgrüne Gräte im Titel im Durchlichtverfahren abgelichtet?
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3933
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon IdEfIx » 03.05.2019, 13:10

Cool, dann bin ich aber gespannt wann der erste "Fliegende Fisch" in der Ostsee gefangen wird. :lol:
Benutzeravatar
IdEfIx
...
...
 
Beiträge: 1836
Registriert: 15.10.2013, 23:44
Wohnort: Glücksburg

Re: Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon marasso » 03.05.2019, 14:03

Sind die Schnäbler etwa auch schon vor Gotland....? :o
Ich bin jung,
ich kann waten.
Bild
Benutzeravatar
marasso
Fly Guy
...
 
Beiträge: 680
Registriert: 23.10.2014, 23:14
Wohnort: hamburg

Re: Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon Reverend Mefo » 03.05.2019, 14:47

Uh-oh Frank, den hast Du fürs Foto aber akkurat ausgenommen :o

Präparator? Perfektionist? Spinner? Verkappter Chirurg? :c
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Benutzeravatar
Reverend Mefo
Poni Släkkår (S)
...
 
Beiträge: 4436
Registriert: 12.03.2009, 20:44
Wohnort: Hundekackeallee

Re: Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon Fliegenjeck » 03.05.2019, 15:08

Hallöchen Allerseits,
nachdem ich letztes Jahr gesehen habe wie groß die werden können( wa Henning?),und ich schon neulich ein Rezept als Fischfrikko (:grin:) daraus gemacht habe,welches als äscht lägga eingestuft wurde( nicht nur von mir),kann ich dem Fisch einiges abgewinnen. Auch wenns Fischtechnisch nicht seeehr aufregend ist ihn zu Fischen :oops
MfG Nobby... :wink:
Die Jugend geht,der Durst bleibt...
Benutzeravatar
Fliegenjeck
...
...
 
Beiträge: 2133
Registriert: 06.01.2010, 20:17
Wohnort: Aix la chapelle

Re: Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon Hansen fight » 03.05.2019, 21:18

Danke für die interessanten Informationen Frank.
Letztens hatte ich gelesen ,dass er auch Bauernaal genannt wird.
Fliegenfischen macht froh.Fliegenbinden ebenso.
Benutzeravatar
Hansen fight
...
...
 
Beiträge: 1168
Registriert: 01.01.2008, 20:37
Wohnort: Hamburg

Re: Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon Zandermichi » 04.05.2019, 18:40

ich such auch noch Vorschläge für die Küche? ich will nicht zum Spaß auf die Biester mein Glück versuchen ?
Hatte noch nie einen am Band (war aber auch nie zu der Zeit am Wasser)
Danke Michi
Benutzeravatar
Zandermichi
***MEFO***SÜCHTI ***SEIT***2015***
...
 
Beiträge: 490
Registriert: 23.03.2015, 13:56
Wohnort: HAmburch

Re: Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon Reverend Mefo » 04.05.2019, 19:35

Geräuchert schmecken sie sehr lecker. Aber die Gräten nimmt auch das Räuchern nicht.

Christoph: in Mc Pomm wohl auch Touristen-Räucheraal :lol:
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Benutzeravatar
Reverend Mefo
Poni Släkkår (S)
...
 
Beiträge: 4436
Registriert: 12.03.2009, 20:44
Wohnort: Hundekackeallee

Re: Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon OnnY » 04.05.2019, 20:34

In „ sauer“ kann man ihn auch essen... ;)
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 3828
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon Larsi » 05.05.2019, 07:16

Moin,

in Alufolie gedünstet mit Olivenöl, Rosmarinzweigen, frisch gemahlenem Pfeffer und groben Meersalz kann man Ihn verspeisen.

Gruß
Lars
Wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten...
Benutzeravatar
Larsi
...
...
 
Beiträge: 1047
Registriert: 23.09.2006, 07:49
Wohnort: Hannover

Re: Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon Sundvogel » 05.05.2019, 07:38

Zandermichi hat geschrieben:ich such auch noch Vorschläge für die Küche? ich will nicht zum Spaß auf die Biester mein Glück versuchen ?
Hatte noch nie einen am Band (war aber auch nie zu der Zeit am Wasser)
Danke Michi


Tischräucherofen mit ans Wasser. Bauchlappen großzügig weg schneiden. In ca. 15cm lange Stücke schneiden. Dazu Weißbrot einen Salat und einen trockenen Ostsee gekühlten Weißwein.
The beach is a place where a man can feel
he's the only soul in the world that's real. (P.T.)
Benutzeravatar
Sundvogel
...
...
 
Beiträge: 855
Registriert: 16.03.2009, 12:05
Wohnort: Fredenbeck

Re: Der geschnäbelte Raubfisch

Beitragvon Kystefisker » 05.05.2019, 07:40

in Alufolie gedünstet mit Olivenöl, Zitronensaft & Zitronenzesten drüber, frisch gemahlenem Pfeffer und groben Meersalz kann man Ihn verspeisen.


..... schmeckt auch lecker, gleiches gilt für Makrelen..... :+D "kf"
"Good fishing trip means also good time with your friends, people who have the same burning passion to fly fish, find the peace in it and respect mother nature."
Benutzeravatar
Kystefisker
Fish hard, Rest easy....
...
 
Beiträge: 10464
Registriert: 21.09.2004, 17:09
Wohnort: Holtenau


Zurück zu Biologie & Wissen!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste