Projekt Lebendige Alster - erste Meerforelle seit 100 Jahren

Natürlich interessieren wir uns nicht nur für die erfolgreiche Fischwaid, sondern auch für jegliche Hintergrundinformationen über unsere silbernen Kameraden. Nur wer sein Gegenüber genau kennt, der kann sich auf ihn einstellen.

Projekt Lebendige Alster - erste Meerforelle seit 100 Jahren

Beitragvon netzfisch » 02.12.2019, 21:38

Coole Sache. Stand heute überall in der Zeitung. Hier ein paar ausführlichere Informationen:

https://www.hamburg.de/nachrichten-hamburg/13278830/meerforelle-erstmals-seit-100-jahren-in-alster-gefangen/
Benutzeravatar
netzfisch
...
...
 
Beiträge: 69
Registriert: 19.02.2006, 17:02
Wohnort: Berlin

Re: Projekt Lebendige Alster - erste Meerforelle seit 100 Ja

Beitragvon schöngeist » 03.12.2019, 06:43

Mein Heimatgewässer... :l:

Schön, dass zu lesen - danke! :+++:
Benutzeravatar
schöngeist
...
...
 
Beiträge: 585
Registriert: 21.12.2009, 12:55

Re: Projekt Lebendige Alster - erste Meerforelle seit 100 Ja

Beitragvon Cowie » 03.12.2019, 08:33

Toller Erfolg und tolle Arbeit, weiter so! :+++:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3796
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Projekt Lebendige Alster - erste Meerforelle seit 100 Ja

Beitragvon Dornhai » 03.12.2019, 08:52

Schöne Nachricht!
Danke an die Helfer!
Gruß Steffen
Benutzeravatar
Dornhai
...
...
 
Beiträge: 596
Registriert: 29.03.2008, 21:33
Wohnort: Berlin

Re: Projekt Lebendige Alster - erste Meerforelle seit 100 Ja

Beitragvon Anarhichas » 03.12.2019, 09:02

das ist toll zu lesen, super :+++: :+++: :+++:
meine alte Alster in der ich in den 50igern mit einem Bambusknüppel das Fischen erlernte. Die Brücke am Alsterdorfer Damm war meine Ecke, dort wo die Schutten lagen.
Benutzeravatar
Anarhichas
 

Re: Projekt Lebendige Alster - erste Meerforelle seit 100 Ja

Beitragvon Matthias » 03.12.2019, 15:07

Jo, als Jugendlicher war ich auch in dem Verein.

Frank Schlichting hat die ersten kleineren Meerforellen Besatzmaßnahmen dort bestimmt schon vor 25 Jahren gemacht. Ich war zumindest noch im Verein, als damit angefangen wurde. Leider ist diese Meerforelle sehr wenig Lohn für sehr viel ehrenamtliche Arbeit. Bei den ganzen Hindernissen, die eine Meerforelle bis in den Oberlauf nehmen muss aber auch nicht ganz verwunderlich. Wenn man das Chaos in der Innenstadt auslässt sind danach "nur" noch die Fischtreppen in Ohlsdorf, Poppenbüttel, Mellingburg (Lemsahl) und Duvenstedt zu bewältigen! Danach gibt es aber auch noch ein oder zwei kleinere Schleusen bzw. Wehre.

Tls

Matthias
Benutzeravatar
Matthias
Meerforellenschonbezirk
...
 
Beiträge: 1008
Registriert: 16.11.2011, 15:38
Wohnort: Hamburg

Re: Projekt Lebendige Alster - erste Meerforelle seit 100 Ja

Beitragvon Anarhichas » 03.12.2019, 19:09

Eine wurde gefangen. Wie viele zurück sind weiß man nicht.
Benutzeravatar
Anarhichas
 

Re: Projekt Lebendige Alster - erste Meerforelle seit 100 Ja

Beitragvon jens_hh » 03.12.2019, 21:25

Hallo, hätte da noch mal eine Verständnisfrage. Soweit ich jetzt gelernt habe sind Mefo und Bafo ein und der selbe Fisch nur das die Mefo eine Anadrome Lebensweise einschlägt. Woran wird festgelegt das es eine Mefo ist wenn nur der Gehörknochen Aufschluss geben kann?
Es wäre toll wenn es wirklich so ist, daß der immense Arbeitseinsatz Früchte trägt.
Danke für Antworten
Benutzeravatar
jens_hh
...
...
 
Beiträge: 659
Registriert: 15.10.2013, 01:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Projekt Lebendige Alster - erste Meerforelle seit 100 Ja

Beitragvon raku » 16.12.2019, 20:24

Benutzeravatar
raku
FUSEL Beschleuniger
...
 
Beiträge: 569
Registriert: 12.02.2015, 11:40
Wohnort: Dortmund

Re: Projekt Lebendige Alster - erste Meerforelle seit 100 Ja

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 17.12.2019, 12:41

jens_hh hat geschrieben:Hallo, hätte da noch mal eine Verständnisfrage. Soweit ich jetzt gelernt habe sind Mefo und Bafo ein und der selbe Fisch nur das die Mefo eine Anadrome Lebensweise einschlägt. Woran wird festgelegt das es eine Mefo ist wenn nur der Gehörknochen Aufschluss geben kann?

Hallo Jens,

Fische dieser Größe und Erscheinung sind wohl ziemlich sicher als Rückkehrer einzustufen, ausgeschlossen ist aber nicht, dass in der Alster auch 'alte Bachforellen' schwimmen.

Klaus
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2180
Registriert: 01.05.2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Projekt Lebendige Alster - erste Meerforelle seit 100 Ja

Beitragvon steff-peff » 31.12.2019, 08:38

Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 529
Registriert: 06.04.2010, 07:43
Wohnort: 97816


Zurück zu Biologie & Wissen!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast