Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

So manch ein Fisch landet nach erfolgreicher Waid als Delikatesse auf dem heimischen Tisch. Es gibt jedoch eine Vielfalt von Zubereitungmöglichkeiten über die man sich hier austauschen kann.

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon OnnY » 25.05.2015, 00:33

Oberlegger Wolfgang......... :+++: :+++: :+++:

...und wir sitzen bei Schnittchen Bier & Rotwein im Garten und träumen vom warmen Essen... :c :roll: :oops :zsch:
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 2966
Registriert: 05.03.2009, 21:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon steff-peff » 25.05.2015, 09:04

Hallo Wolfgang,
bei den Mistkratzern hätte ich auch mit gegessen :+++:
Gruß
Stefan
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 461
Registriert: 06.04.2010, 08:43
Wohnort: 97816

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon steff-peff » 28.05.2015, 13:53

Hallo zusammen,

was steht denn bei Euch die nächste Zeit beim Kochen an ? Bei uns gibt´s am Samstag geDOpfte Schweinbäckchen und am Montag Schichtfleisch aus dem DO.

Da werde ich nichts berichten, da es ja schon mal dran war.

Hat einer von Euch inzwischen mal geDOpft ? Würde mich interessieren, wie Ihr es findet. Und vor allem, was habt Ihr gemacht ? Suche nach weiteren Ideen.

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 461
Registriert: 06.04.2010, 08:43
Wohnort: 97816

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon steff-peff » 30.05.2015, 19:40

Jetzt gibt es doch ein Bild der heute geDOpften Scweinebäckchen, da erstmalig mit selbst gemachten Nudeln :l:
Dateianhänge
IMG_9406 Schweinebäckchen mit selbstgemachten Nudeln.jpg
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 461
Registriert: 06.04.2010, 08:43
Wohnort: 97816

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon Cowie » 30.05.2015, 19:55

Stefan, spitze !!!! :+++: :+++: :+++:

...das sieht oberlecker aus, leider weiß ich hier immer noch nicht an Bäckchen zu kommen... :cry: :cry:

...wir sind hier in den Ballungsgebieten leider fast nur noch durch Supermärkte versorgt; richtige Metzger, die vielleicht auch noch selbst schlachten
und dadurch den Zugriff auf solche Delikatessen haben, sind mehr als selten geworden... :oops

Das läuft alles über Fleischmogule, wie Rastings usw. :evil: :evil: :evil:

Qualität ist nicht mehr zu erlangen und wenn dann doch, nicht bezahlbar !!!!

Gleiches gilt für die geräucherte Schweinebacke für den Holsteiner Grünkohl... :o :cry:

Ein Hoch auf die alten ehemaligen Dorfschlachter!!!!! :+++: :+++:

Der Ruf nach Gewinnmaximierung macht die ganze frühere Qualität zunichte und der gewöhnliche bescheuerte Verbraucher läßt sich das gefallen oder merkt es nicht einmal.... :x :x

Das gilt nicht nur für Fleischer, nein, auch für Bäcker usw. , das ist wirklich übel...

....und wenn ich dann jetzt die Bestrebungen sehe, Bargeld abzuschaffen....; kann mir mal jemand sagen, wie ich beim Bauern auf der Tenne oder Diele 1/4 Rind mit "Karte" bezahlen soll...?????

... der lacht mich aus und jagt mich vom Hof, :oops :oops und das zu recht!!!
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3534
Registriert: 25.08.2012, 17:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon gonefishing » 30.05.2015, 22:00

Habe mich mal an junge Schwefelporlinge rangetraut.
Mit Rosmarin, Thymian, Schalotten und Speck sehr gut durchgebraten auf gerösteten Bauernbrot mit etwas Gemüse.
Sehr sehr lecker, nicht der letzte den ich mitgenommen habe.

IMG_0796.JPG
IMG_0796.JPG (127.53 KiB) 4767-mal betrachtet


IMG_0801.JPG
IMG_0801.JPG (82.09 KiB) 4767-mal betrachtet


IMG_0802.JPG
IMG_0802.JPG (117.76 KiB) 4767-mal betrachtet


IMG_0806.JPG
IMG_0806.JPG (92.43 KiB) 4767-mal betrachtet
Gruss, Matthias
Benutzeravatar
gonefishing
...
...
 
Beiträge: 246
Registriert: 27.11.2011, 21:24
Wohnort: Thunersee

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon Cowie » 30.05.2015, 22:23

Das sieht sehr legger aus, Matthias :+++: :+++:

...aber vor Pilzen, die nicht vom Händler oder aus der Dose kommen, habe ich Angst, weil ich keine Ahnung habe :oops :oops :o
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3534
Registriert: 25.08.2012, 17:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon steff-peff » 31.05.2015, 07:39

Hallo Matthias,
von diesem Pilz habe ich noch nie gehört. Wachsen die schon ? Bis zur Pilzsaisaon ist ja normal noch ne Weile.
Sieht aber schön deftig und damit nach meinem Geschmack aus :+++:
Gruß
Stefan
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 461
Registriert: 06.04.2010, 08:43
Wohnort: 97816

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon gonefishing » 31.05.2015, 11:04

Hallo Stefan,

ja die wachsen jetzt schon, ist die beste Zeit für Schwefelporlinge.
Die sind allerdings nicht so ohne und ich habe mich zum ersten mal rangetraut.
Roh giftig, schwer verdaulich, manche schreiben sie sollten 12-15 Minuten abgebrüht werden, nur ganz junge und schön weiche Exemplare nehmen (andere schreiben man kann auch von grösseren die weichen Teile nehmen), nehmen Gerb- und Giftstoffe von den Bäumen auf an denen sie wachsen (nur von Prunus / Kirsche oder Salix / Weide sammeln)...

Ich hatte wunderbar junge weiche Exemplare von einer Wildkirsche (Prunus avium), habe sie nicht abgebrüht aber gut 15 Minuten gebraten, es hat super geschmeckt und ich habe es einwandfrei vertragen. Hat einen ganz eigenen Geschmack mit feiner Säure und eine tolle Konsistenz (stört mich bei vielen Pilzen wenn die so schleimig schwabbelig werden). Grad auf Anhieb ein Neueinsteiger in die Top 5 meiner liebsten Speisepilze, werde sicher wieder welche mitnehmen.

Je mehr man sich mit Pilzen beschäftigt desto mehr merkt man dass es das ganze Jahr was zu sammeln gibt, im Winter Austernseitlinge und Samtfussrüblinge, im Frühjahr Morchel und Maipilze und der Schwefelporling schliesst perfekt die Lücke bis Mitte/Ende Juni Pfifferlinge und Sommersteinpilze kommen.

@Cowie: Mir geht es umgekehrt, ich lasse lieber die Finger von dem häufig halb vergammelten Zeug was beim Händler rumliegt. Ähnlich wie beim Fisch, verdirbt viel zu schnell also besser selber fangen ;-)
Gruss, Matthias
Benutzeravatar
gonefishing
...
...
 
Beiträge: 246
Registriert: 27.11.2011, 21:24
Wohnort: Thunersee

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon steff-peff » 31.05.2015, 11:53

Hi Matthias,
Danke für die ausführliche Antwort :+++:
Gruß
Stefan
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 461
Registriert: 06.04.2010, 08:43
Wohnort: 97816

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon Broder » 31.05.2015, 13:11

"Roh giftig" und nur von Kirsche/Weide, dann 15 min abkochen
oh man das sind aber schon Grenzbereiche für echte Survivalexperten
:+++:

Bei mir Dorscn in Butter :grin:

@ Wolfgang: Schweinebacke von der Räucherkarte dann im Winter wieder :grin:
Dateianhänge
2015-05-31_13.15.09.jpg
Unser Universum funktioniert deshalb nahezu perfekt, weil es für Universen unendlich viel Zeit gibt um unendlich viele Universen zu testen und zu verwerfen bis unser Universum herauskam.
Benutzeravatar
Broder
aussichtsreiche Plätze
...
 
Beiträge: 2377
Registriert: 12.10.2004, 15:48
Wohnort: Kiel

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon steff-peff » 02.06.2015, 10:46

Habe Urlaub und gerade den kleinen DO mit Schichtfleisch "beladen". Der wartet nun bis 15 Uhr im Kühlschrank, bevor er für 2,5 - 3 h schmurgeln darf.
Dachte ursprünglich, der DO ist nur für die kalte Jahreszeit geeignet, aber ich muß meine Meinung revidieren :l:

So long
Stefan
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 461
Registriert: 06.04.2010, 08:43
Wohnort: 97816

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon steff-peff » 02.06.2015, 19:23

Sorry, ich kann es Euch nicht vorenthalten. :oops

Gruß
Stefan
Dateianhänge
20150602_175346 Schichtfleisch.jpg
20150602_175624 Schichtfleisch.jpg
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 461
Registriert: 06.04.2010, 08:43
Wohnort: 97816

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon steff-peff » 03.06.2015, 08:31

Broder hat geschrieben:"Roh giftig" und nur von Kirsche/Weide, dann 15 min abkochen
oh man das sind aber schon Grenzbereiche für echte Survivalexperten
:+++:

Bei mir Dorscn in Butter :grin:

@ Wolfgang: Schweinebacke von der Räucherkarte dann im Winter wieder :grin:



Hi Broder,
der Dorsch sieht toll aus. Wie räuchert Ihr die Schweinebacken ? Kalt wie Schinken, oder heiß ?
Gruß aus dem sonnigen Unterfranken
Stefan
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 461
Registriert: 06.04.2010, 08:43
Wohnort: 97816

Re: Etwas Warmes braucht der Mensch im Winter...

Beitragvon Cowie » 05.12.2015, 21:01

Moin Jungs,

wir haben Dezember (den 05.) und draußen sind es 8°C, aber wegen dem Wind nur gefühlte 2°C hier bei uns... :oops

Am 19.11.2015 habe ich im Angebot bei uns einen ganzen Lachs (70cm & ~3,5Kg für ca. 38 Euronen) erstanden 1,11€/100g.

Diesen habe ich zu Hause zerlegt (filetiert), um daraus bei ensprechendem Wetter und vorhandener Zeit kalt geräucherte Filets zu erstellen... :+++:

Ich habe also 2 große Filets und diverse Rest- bzw. Schwanzstücke eingefroren...

Aus dem Kopf und der Karkasse habe ich mit viel entsprechendem Gemüse und 1 Flasche Weißwein einen leggeren Fond erstellt, den ich nach 3 Stunden
Köcheln durch ein Tuch abgegossen habe, um einen klaren Fischfond zu erhalten; diesen habe ich anschließend portioniert eingefroren.

IMG_5734a.jpg


IMG_5735a.jpg


Heute habe ich dann eine Fischsuppe gemacht, allerdings nur mit Lachsstücken, weil meine Frau leider auf Krusten- und Schalentiere
allergisch reagiert :cry:

Zusammenstellen der Zutaten:
IMG_5762a.jpg


IMG_5763a.jpg


Die Zutaten zerschnibbelt und vorbereitet:
IMG_5764a.jpg


Nach dem Anschmoren in Olivenöl und Butter, sowie hinzufügen von Tomatenmark und Ablöschen mit Weißwein:
IMG_5766a.jpg


Etwas Sahne dazu, den rohen Lachs in Stückchen ca. 10 Minuten ziehen lassen, und dann mit einem Löffel Creme Fraiche & Dill garniert servieren:
IMG_5767a.jpg


IMG_5768a.jpg


Guten Appetit, ich bin satt und brauche jetzt einen Schnaps :grin: ;)
Zuletzt geändert von Cowie am 06.12.2015, 12:32, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3534
Registriert: 25.08.2012, 17:00
Wohnort: Bergisches Land

VorherigeNächste

Zurück zu Rezepte für Meerforelle und co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast