Herbstzeit ist Räucherzeit...

So manch ein Fisch landet nach erfolgreicher Waid als Delikatesse auf dem heimischen Tisch. Es gibt jedoch eine Vielfalt von Zubereitungmöglichkeiten über die man sich hier austauschen kann.

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon steff-peff » 03.11.2018, 07:46

Gestern war das schon traditionelle Räuchern mit der Verwandschaft :l:
Dateianhänge
20181102_181424.jpg
20181102_180747.jpg
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 497
Registriert: 06.04.2010, 07:43
Wohnort: 97816

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon Cowie » 03.11.2018, 09:26

Die hast Du aber fein vergoldet, Stefan! :+++: :l: :zsch: :wink:
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3658
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon steff-peff » 03.11.2018, 10:18

Wolfgang, Danke !
Die Gäste waren wieder zufrieden und das war das Wichtigste.
Nächste Woche geht´s ans Kalträuchern, muß nur noch den Lachs ordern :l:

Schönes WE !

Cheers
Steff
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 497
Registriert: 06.04.2010, 07:43
Wohnort: 97816

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon steff-peff » 09.11.2018, 18:46

Gesagt, getan ;)
Heute 8,3 KG Lachsfilets geholt und Beizen eingeläutet :grin:
Am Montag Abend gehen sie in den kalten Buchenrauch.
Dateianhänge
20181109_155258.jpg
20181109_180343.jpg
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 497
Registriert: 06.04.2010, 07:43
Wohnort: 97816

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon Spöket69 » 11.11.2018, 10:50

Hi Stefan :wink: ,

das sieht schon jetzt richtig gut aus :x ! Bin gespannt auf das Ergebnis beim Kalträuchern, müsste sehr gut angenommen werden. Schade das man den Geschmack nicht auch per www übertragen kann. Hab schon zigfach selbst geräuchert und verfüge über einen kleinen aber für mich ausreichenden Ofen, aber ans kalt räuchern habe ich noch nicht gewagt :o . Mach doch bitte mal Bilder vom gelungenen Ergebnis.

hertelig hilsen
Helge
Benutzeravatar
Spöket69
...
...
 
Beiträge: 112
Registriert: 28.12.2014, 10:26
Wohnort: Hannover

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon steff-peff » 11.11.2018, 11:18

Hallo Helge,
Kalträuchern ist genauso wenig ein Hexenwerk wie Heissräuchern. Dauert nur länger.
Bilder vom letzten mal findest Du hier: http://www.leidenschaft-meerforelle.de/forum/viewtopic.php?f=25&t=19051&start=90#p357758
Probier es einfach mal !

Gruß
Steff
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 497
Registriert: 06.04.2010, 07:43
Wohnort: 97816

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon steff-peff » 13.11.2018, 18:50

So, der Lachs ist portioniert, einvakuumiert und nun im Froster :-)

Hallo Helge, sah aus wie immer und schmeckt grandios :l:

Cheers
Steff

20181113_171113.jpg
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 497
Registriert: 06.04.2010, 07:43
Wohnort: 97816

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon ditschi » 03.12.2018, 08:27

Hallo,

habe am Wochenende 2 Lachshälften nach der Anleitung von Steff kaltgeräuchert. Ist super geworden :+++: Danke dafür
Noch eine Frage an die Experten... Ich habe nur eingefrorenen Lachs bekommen, kann ich den nach dem portinonieren wieder einfrieren?

Gr. Stephan
Gruß ditschi

Sturm stört mich nicht.
Hauptsache der Wind ist nicht so doll
Benutzeravatar
ditschi
...
...
 
Beiträge: 241
Registriert: 21.09.2007, 19:25
Wohnort: Dithmarschen

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon Dornhai » 03.12.2018, 08:30

Das ist kein Problem ,mache ich schon lange so.
Gruß Steffen
Benutzeravatar
Dornhai
...
...
 
Beiträge: 591
Registriert: 29.03.2008, 21:33
Wohnort: Berlin

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon Cowie » 03.12.2018, 08:30

Moin Stephan,

ich denke schon, dass man eingefrorene Lebensmittel nach einem Garprozess (Salzen & Kalträuchern) wieder einfrieren darf...
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3658
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon steff-peff » 04.12.2018, 06:31

ditschi hat geschrieben:Hallo,

habe am Wochenende 2 Lachshälften nach der Anleitung von Steff kaltgeräuchert. Ist super geworden :+++: Danke dafür
Noch eine Frage an die Experten... Ich habe nur eingefrorenen Lachs bekommen, kann ich den nach dem portinonieren wieder einfrieren?

Gr. Stephan


Hi Stephan,
das sollte schon möglich sein. Viele Angler bringen ja ihren Lachs gefrostet aus dem Urlaub mit und räuchern ihn dann.
Die essen dann sicher auch nicht ganze Seiten, sondern frieren ihn geräuchert wieder ein. Wichtig wäre hier nur, ihn luftdicht zu verpacken.
Gruß
Steff

PS: Glückwunsch zum gelungenen Lachs :+++:
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 497
Registriert: 06.04.2010, 07:43
Wohnort: 97816

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon ditschi » 04.12.2018, 07:18

Danke Euch für die Antworten :+++:

Lachs wurde portioniert, vakumiert und eingefroren.
Wir werden sehen...

Gr. Stephan
Gruß ditschi

Sturm stört mich nicht.
Hauptsache der Wind ist nicht so doll
Benutzeravatar
ditschi
...
...
 
Beiträge: 241
Registriert: 21.09.2007, 19:25
Wohnort: Dithmarschen

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon Reverend Mefo » 04.12.2018, 07:41

Moinsinger,

Ich habe mir im Sommer auch eine Räuchertonne (Modell R2D2) zugelegt, und gleich beim ersten Versuch sind mir die Refos beim Garen vom Haken geflutscht und glücklicherweise in der Tropfschale gelandet. Wie und wo bzw. womit hängt man die Stabetterl denn so auf, dass der Haken bzw. der Fisch hält?
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
Benutzeravatar
Reverend Mefo
Flyfishing is not a crime
...
 
Beiträge: 4144
Registriert: 12.03.2009, 20:44
Wohnort: Hinterletztkirchen

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon Matthias » 04.12.2018, 09:23

Moin,

vor langer langer Zeit in einer weit entfernten Galaxie hatte ich das Problem mit den Standardhaken (die S-förmigen die üblicherweise mit der R2D2 Tonne mitgeliefert werden) auch. Wir haben uns dann aus relativ dünnem Blech welche geformt/geschnitten, die mehrere kleine Spikes bzw. Widerhaken hatten. Ich habe die Dinger dann durchs Maul geführt und die Spikes von innen im Rücken verankert. Das hat funktioniert. Heute benutze ich einen Tischräucherofen. Da liegt der Fisch drin, allerdings funktioniert das nur für relativ kleine Fische bis ca. 45cm und mehr als max. 2 kann man nicht gleichzeitig räuchern.

Viele Grüße

Matthias
Benutzeravatar
Matthias
Meerforellenschonbezirk
...
 
Beiträge: 938
Registriert: 16.11.2011, 15:38
Wohnort: Hamburg

Re: Herbstzeit ist Räucherzeit...

Beitragvon marasso » 04.12.2018, 21:54

Also meine Erfahrungen decken sich mit einigen preposts: Keine großen Fische vertikal in den heißen Rauch hängen.
Das geht immer schief weil ab einem gewissen "Durchheitsgrad" sich in der Regel der mit dem Haken gesicherte Kopf sich vom Rest des Fisches löst, außer man macht sich die Mühe den Rest des Fisches mit einer über Kreuz gewickelten Naturschnur die mit dem Kopfhaken verbunden ist zu sichern.
Daher meine Empfehlung den Fisch horizontal auf einem entsprechenden gewellten Räucherrost zu räuchern.
Wer das immer wiederkehrende Problem hat, dass die Fische zu groß und der Rost zu klein ist, dem kann ich empfehlen den Rost nicht größer sondern den Fisch kleiner zu machen.
Ich bin jung,
ich kann waten.
Bild
Benutzeravatar
marasso
Fly Guy
...
 
Beiträge: 629
Registriert: 23.10.2014, 23:14
Wohnort: hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Rezepte für Meerforelle und co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste