Grünkohl

So manch ein Fisch landet nach erfolgreicher Waid als Delikatesse auf dem heimischen Tisch. Es gibt jedoch eine Vielfalt von Zubereitungmöglichkeiten über die man sich hier austauschen kann.

Grünkohl

Beitragvon Fliegenjeck » 07.02.2021, 21:45

Hallöchen Allerseits,
hatte heute mal das Experiment: Grünkohl !
Eigentlich mochte ich ihn als Kind nahezu GAR NICHT ! Das hat sich aber mittlerweile geändert . Denke mal die Sorten sind anders gezüchtet ,jedenfalls sind sie nicht mehr so "herb" wie ich sie als Kind in Erinnerung hatte...
Nun denn , Grünkohl wird ja meist ziemlcih deftig angeboten. Mit Räucherfleisch aller Art. Mettenden, Bauchspeck, Kassler etc...
Das sind dann aber ,wenn ich mich mal so outen darf, eigentlich IMMER die gleichen Gerichte. Deftig,gut über Lecker brauchen wir da nicht streiten, aber deftig...
Nun wollte ich mal etwas anderes probieren. :grin: Denn Deftig is nich Frauchen's Sache :c
Also folgende Vorgehensweise : Grünkohl säubern, blanchieren,klein schneiden...Klassisch
Ein Topf,Butter rein(ordentlich),gut n biskken Schmalz brauchts schon,aber das fällt nachher nicht soooo ins Gewicht
(Frauchen hats jedenfalls nicht bemerkt :grin: )
Zwiebelchen rein,leicht anschwitzen. Grünkohl rein. Juuut köcheln lassen.
Anderer Topf :Kartöffelken kochen !
Anderer Topf : Puderzucker in die Pfanne. Schmelzen lassen. Zwiebelchen, Knofi, Ingwer(frisch alles) rein. Angehen lassen. Mit Orangensaft ablöschen ! Jetzt Zunge : Das muß zwischen Osaft und leicht süß schmecken( Aber der Osaft muß deutlich da sein,nur nich sooo sauer ) !!! Nu kommt noch n Klecks Butter dazu :grin: ( nach Gusto,also ordentlich :lol: )Langsam schmelzen lassen ;)
Das ganze muß Konsistenz kriegen!!! Also ein wenig reduzieren,damit es nicht mehr ganz so flüssig ist.
Zurück zum Topf mit dem Kohl: Nun ein wenig Brühe angiessen( denke mal Gemüsebrühe,wegen Geschmacksneutral ) Sahne an dat Dingen,bissken köcheln lassen. Nun den Topf mit Der O-Saftsosse rein,nein nicht den Topf ,den Inhalt (!) Ordentlich Pfeffern,Muskatnuss dran, Salz. Und bis zur gewünschten Konsistenz reduzieren,bei kleiner Hitze !
Jezz :Gekochte Kartöffelken rein, und noch bei kleiner Flamme so 5-10 Minüt'schn köcheln lassen...
Boah wat Jeil...Grünkohl mit Osaftsosse: HAMMER ...
Dazu so'n ( leider nicht vorhanden) Meertrutt'schn... :grin: Denn die O-Sosse passt auch zum Fischlein, einfach NUR auf der Hautseite Braten (!) ;) Geräuchert auf jeden Fall :grin:
So vill Schbass beim Nachbasteln, muß noch mal an den Kohl :+++:
MfG Nobby... :wink:
Die Jugend geht,der Durst bleibt...
Benutzeravatar
Fliegenjeck
...
...
 
Beiträge: 2179
Registriert: 06.01.2010, 20:17
Wohnort: Aix la chapelle

Zurück zu Rezepte für Meerforelle und co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast