Scampipfanne...

So manch ein Fisch landet nach erfolgreicher Waid als Delikatesse auf dem heimischen Tisch. Es gibt jedoch eine Vielfalt von Zubereitungmöglichkeiten über die man sich hier austauschen kann.

Scampipfanne...

Beitragvon OnnY » 12.01.2020, 18:14

Moin....

Zwischen den Feiertagen hatten wir uns mal ( eigentlich 2x weil es so lecker war ) ein Scampipfanne gemacht....
Bei Famila hatten sie 1000gr grosse Scampis (800gr.Abtropfgewicht ) ,für 17.99€..
Muss sagen ,daß der Preis für die Menge und Qualität ok war...
Zudem waren sie gut entdärmt und keinerlei Schalen dran ,die man noch abziehen mußte...

Sie wurden schonend im Kühlschrank aufgetaut und danach abgespühlt..
Dann für ca 2h in einer Mischung aus Sonnenblumen Öl ,Knobi und Zitrone eingelegt...
Mischung:( Je nach Gefühl und Menge )

➜... Sonnenblumenöl
➜....1 Bio Zintrone ( Schalenabrieb )...und den ganzen Saft
➜... Ingwer und Knoblauch (gerieben ! )
➜... etwas Salz und Pfeffer
➜... etwas Dill ( frisch oder gefrostet )
➜....zum Schluss noch ein Schuß etwas dünnflüssiger Honig

...dann etwas Butterschmalz in die Pfanne und heiß werden lassen

Dann die Scampis darin garen und zum Schluss den Rest der Marinade dazu geben..

Als Dipp nehmen wir Aioli + Knobi Majonaise..

Dazu ein warmes Pane rustico und für den Durst einen Trollinger oder leichten Roten (gekühlt )

Die Scampis kommen dann aus der Pfanne mit dem restlichen heißen Sud auf den Teller.....

......Also uns hat es geschmeckt.... :wink: :zsch:
Dateianhänge
31.12.2019 Travemünde 9.jpg
31.12.2019 Travemünde 8.jpg
31.12.2019 Travemünde 10.jpg
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 3593
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Scampipfanne...

Beitragvon Frank Carstensen » 13.01.2020, 14:44

... lecker! Könnte ich jetzt gut haben. :wink:
Jetzt online: Samsø - Livebericht
Benutzeravatar
Frank Carstensen
K&B 4all!
...
 
Beiträge: 2640
Registriert: 26.04.2007, 13:18
Wohnort: Kappeln | St. Pauli

Re: Scampipfanne...

Beitragvon Norbert » 13.01.2020, 19:04

Sieht lecker aus. :+++:
Mir würden aber die Röstaromen
fehlen.Deswegen kauf ich
lieber mit Schale dann kann man
den Dinger son bischen Feuer unter dem Arsch machen. :grin:
Das schlimme finde ich das man
kaum noch welche ohne Wasserzusatz bekommt. :cry:
Gruß Norbert :wink:
Benutzeravatar
Norbert
Der im Norden Glänzende
...
 
Beiträge: 967
Registriert: 05.04.2008, 09:51
Wohnort: Soltau

Re: Scampipfanne...

Beitragvon speedflocke » 13.01.2020, 20:03

Lecker ❓❓❓

Ich denk mal eher oberlecker :lol: :lol:

Sieht ja umwerfend aus, und ich bin gerade echt hungrig ;)

Na ja............

Übrigens, Andreas, der Trollinger IST bereits ein "Rotwein", wenn auch etwas durchsichtig :zsch:

Ein Lemberger passt auch dazu oder sogar ein Trollinger/Lemberger. Als Alternative zu diesen beiden Rebsorten könnte man auch einen Spätburgunder(Pinot noir) nehmen.

Vorzugsweise aus dem Weinanbaugebiet der Ahr 8) 8)
Deutschland - Siegerland - scha la la la la
Benutzeravatar
speedflocke
...
...
 
Beiträge: 398
Registriert: 17.07.2011, 11:29
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Scampipfanne...

Beitragvon OnnY » 13.01.2020, 22:39

Jo...,ich meinte wohl einen Trollinger oder einen anderen leichten Roten... :roll:

Wir mögen z.Zt. den Grande Alberone..Zinfandel....fruchtig ..leicht einfach rund... :zsch:

.....Aber immer nur mal ein Gläschen.....
...und Rødvin Gläser können groß sein.... :grin:
Dateianhänge
IMG_4408.jpg
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 3593
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Scampipfanne...

Beitragvon Hififreak63 » 14.01.2020, 21:17

Da sage ich als Fachmann: Garnelenpfanne

Scampi auf deutsch Kaisergranat = Krebstiere mit Scheren
Benutzeravatar
Hififreak63
...
...
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.02.2019, 18:08

Re: Scampipfanne...

Beitragvon Thomas » 17.01.2020, 12:59

Tolles Rezept, und sieht wirklich sehr lecker aus! :+++:

Aber: Rotwein dazu :?: :no:
Ich persönlich würde da eher einen trockenen Cardonnay oder Riesling bevorzugen!

Thomas
:wink:
zum fischen geboren, zur Arbeit gezwungen...
https://www.youtube.com/user/SalvelinusSalvelinus
Benutzeravatar
Thomas
...
...
 
Beiträge: 1825
Registriert: 28.10.2004, 07:23
Wohnort: zu selten an der Küste...

Re: Scampipfanne...

Beitragvon speedflocke » 17.01.2020, 18:00

Ja Thomas, Rote passen immer mal einige Wenige dazu, aber, ganz nach dem Geschmack eines Jeden natürlich. Das gilt besonders für eher leichtere Weine zu diesem Gericht.

Ist nur als Tipp oder Möglichkeit gemeint und ist NICHT richtungsweisend............... !!!

Die beiden Rebsorten Riesling und Chardonnay passen als Weiße natürlich ebenfalls bestens dazu - sie sind ja extraktreicher als zum Beispiel ein Weißburgungder oder ein Müller-Thurgau. Ein Grauburgunder passt wohl ebenfalls. Ich spreche hierbei außschließlich von trockenen Weinen in diesem Fall :!: :wink:

Über feinherbe oder liebliche Weine kann ich nixxx sagen :no: :no:
Zuletzt geändert von speedflocke am 19.01.2020, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
Deutschland - Siegerland - scha la la la la
Benutzeravatar
speedflocke
...
...
 
Beiträge: 398
Registriert: 17.07.2011, 11:29
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Scampipfanne...

Beitragvon OnnY » 18.01.2020, 15:32

Moin....
Ja ,wie gegesagt alles Geschmacksache und persönliches Empfinden und Vorlieben. :roll:
Ich für mein Geschmack kann einem Weißwein nicht soviel abgewinnen...
Ja ,wir trinken ihn auchmal ,aber der Funke springt nicht so über...
Hatten da so einige ,auch aus dem nicht so preiswerten Sortiment...,landen aber immer wieder beim Roten.. :roll:
Rotwein schmeckt uns jedenfalls besser...,aber nicht zu süß oder zu trocken...irgendwo dazwischen..
Darum auch gerne zu Fisch und Ja , ich mag ihn auch gekühlt leiden.... :zsch:

Alles reine Geschmacksache genauso wie das tägliche Frühstück morgens und mit Frühstück meine ich wirklich „Früh“....4.00.. :roll:
Eine Tasse Kräuter-Ingwertee und eine Schale Haferflocken( Blütenzart )...nur mit Wasser ungesüsst....
Seit über 20 zig Jahren in der Woche...
Da würden bestimmt einige die Nase rümpfen... :grin:
Den ersten Kaffee gibt es dann zwischen 5 und 6 Uhr...
Am WE natürlich etwas opulenter... ;)
Wie gesagt alles Geschmacksache und individuell..... :wink: :zsch:
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 3593
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Scampipfanne...

Beitragvon Thomas » 19.01.2020, 14:29

Ja klar, die Wahl des passenden Weines ist natürlich immer auch Sache des persönlichen Geschmacks. Und wenn schon Rotwein zu Fisch und Meeresfrüchten, dann sollte es besser eine leichte, fruchtige Rebsorte mit nur geringem Tanningehalt sein. Und der Trollinger ist ja ein Solcher.
Ein schwerer Rotwein wie etwa ein Cabernet Sauvignon kann hingegen bei Fisch das Geschmackserlebnis ziemlich beeinträchtigen, da das Fischeiweiss und die kräftigen Tannine einfach nicht miteinander harmonieren.

Thomas
:wink:
zum fischen geboren, zur Arbeit gezwungen...
https://www.youtube.com/user/SalvelinusSalvelinus
Benutzeravatar
Thomas
...
...
 
Beiträge: 1825
Registriert: 28.10.2004, 07:23
Wohnort: zu selten an der Küste...

Re: Scampipfanne...

Beitragvon knoesel » 19.01.2020, 20:00

Moin Ihr Feinschmecker!
Schaut Euch mal an, was DORT >>> mit Garnelen zubereitet wird.
In der Garnelenfarm kostet 1 kg Garnelen 54 EUR :oops
Gruß und
Petri-Heil ~~ Alleweil
Klaus aus Eckernförde
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4158
Registriert: 26.02.2006, 08:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Scampipfanne...

Beitragvon Mozilla » 19.01.2020, 21:04

sehr geile Anregung. danke sehr :wink:
Mit gescheiten Sprüchen kann man Dumme zwar nicht klug machen, aber Kluge nachdenklich.
Benutzeravatar
Mozilla
...
...
 
Beiträge: 355
Registriert: 19.03.2005, 18:16
Wohnort: im Holstein-Land

Re: Scampipfanne...

Beitragvon Mozilla » 19.01.2020, 21:36

Also ich persönlich empfehle einen trockenen Gewürztraminer (eher selten zu finden im Norden), aber sehr geil ... lg
Mit gescheiten Sprüchen kann man Dumme zwar nicht klug machen, aber Kluge nachdenklich.
Benutzeravatar
Mozilla
...
...
 
Beiträge: 355
Registriert: 19.03.2005, 18:16
Wohnort: im Holstein-Land


Zurück zu Rezepte für Meerforelle und co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste