Meerforellen-Apfel-Tatar

So manch ein Fisch landet nach erfolgreicher Waid als Delikatesse auf dem heimischen Tisch. Es gibt jedoch eine Vielfalt von Zubereitungmöglichkeiten über die man sich hier austauschen kann.

Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon Frank Carstensen » 02.10.2019, 21:28

Moin Leute,
passend zum Fang der Meerforelle von heute morgen möchte ich gleich mal eines meiner Lieblingsrezepte für die Meerforelle vorstellen.
Passend zur derzeitigen Ernte spielt der Apfel darin eine Rolle. :l:

Bild

Ach ja, ein bisschen Geschreibe über die Herbstfischerei habe ich mir bei der Gelegenheit nicht nehmen lassen. Um zum Rezept zu kommen, einfach schnell runterscrollen.

Gruß Frank :wink:
Benutzeravatar
Frank Carstensen
...
...
 
Beiträge: 2136
Registriert: 26.04.2007, 13:18
Wohnort: Kappeln & St. Pauli

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon Cowie » 03.10.2019, 07:05

Danke für das Rezept, Frank! :+++:

Frage: Hat Tatar nicht immer etwas mit Rohware (analog zum Fleisch) zu tun?
Ist das geräucherte Meerforellenfilet nicht zu weich dafür?
Das müsste doch auch mit frischem rohen Filet oder einem gebeizten Filet gehen, oder?

Versuch macht kluch, wenn ich Glück haben sollte, werde ich alle Varianten probieren... ;)
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3562
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon OnnY » 03.10.2019, 11:28

Fettes Petri Frank....und danke für's Rezept... :l: :+++:

.........fast genauso machen wir es auch immer

Der Apfel bringt zusammen mit den anderen Zutaten eine richtig gute Süße & Säure mit rein.. :+++: :+++:

Also Männer's immer ran und in der Küche probieren...

Die Frauen werden es euch danken.... :roll: ;)

Es gibt ja leider mehr Zeitgenossen die nicht kochen können ,aber über den Geschmack rumnörgeln als andersrum..... :oops
Dateianhänge
Abendsilber.jpg
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 3001
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon steff-peff » 03.10.2019, 12:08

Hallo Frank,
Petri ! Auch von mir Danke für das Rezept. Sollte auch mit geräucherter Rainie, oder Bafo, funktionieren


Cowie hat geschrieben:Danke für das Rezept, Frank! :+++:

Frage: Hat Tatar nicht immer etwas mit Rohware (analog zum Fleisch) zu tun?
Ist das geräucherte Meerforellenfilet nicht zu weich dafür?
Das müsste doch auch mit frischem rohen Filet oder einem gebeizten Filet gehen, oder?

Versuch macht kluch, wenn ich Glück haben sollte, werde ich alle Varianten probieren... ;)


Hi Cowie,
ich kenne es auch so, wie Du schreibst. Tatar ist normal rohes Rind und Hackepeter wäre rohes Schweinemett.

Gruß
Steff
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 465
Registriert: 06.04.2010, 07:43
Wohnort: 97816

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon Woodnflys » 03.10.2019, 12:11

Frank Carstensen hat geschrieben:Moin Leute,
passend zum Fang der Meerforelle von heute morgen möchte ich gleich mal eines meiner Lieblingsrezepte für die Meerforelle vorstellen.
Passend zur derzeitigen Ernte spielt der Apfel darin eine Rolle. :l:

Bild

Ach ja, ein bisschen Geschreibe über die Herbstfischerei habe ich mir bei der Gelegenheit nicht nehmen lassen. Um zum Rezept zu kommen, einfach schnell runterscrollen.

Gruß Frank :wink:


Sorry, entweder bin ich blind, oder dumm.
Ich finde kein Rezept.
Viele liebe Grüße

Andy
Benutzeravatar
Woodnflys
...
...
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.09.2019, 01:18
Wohnort: Wiesenbach

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon OnnY » 03.10.2019, 12:19

Anklickeeeen....!
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 3001
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon Frank Carstensen » 03.10.2019, 13:11

Ja, Tatar ist natürlich rohes Fleisch. :+++:

In der Fischküche wird der Begriff aber auch genutzt, weil es sich auf die Machart bezieht. Da gibt es die Varianten mit Rohfisch wie z.B. Thunfischtatar, usw..., oder die Varianten mit Räucherfisch wie z.B. Räucherlachstatar usw... .

Lieben Gruß Frank :wink:
Benutzeravatar
Frank Carstensen
...
...
 
Beiträge: 2136
Registriert: 26.04.2007, 13:18
Wohnort: Kappeln & St. Pauli

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon Cowie » 03.10.2019, 13:20

Frank Carstensen hat geschrieben:Ja, Tatar ist natürlich rohes Fleisch. :+++:

In der Fischküche wird der Begriff aber auch genutzt, weil es sich auf die Machart bezieht. Da gibt es die Varianten mit Rohfisch wie z.B. Thunfischtatar, usw..., oder die Varianten mit Räucherfisch wie z.B. Räucherlachstatar usw... .

Lieben Gruß Frank :wink:


Ja, das ist klar, der Ursprung liegt beim Rindfleisch...

Mir ging es aber nicht um das Kritisieren der Verwendung von dem Begriff "Tatar" :l:

diesem Begriff ist mittlerweile ganz allgemein die "Zerkleinerung" zugeordnet, so ist sehr häufig auf Speisekarten auch "Matjestatar" oder "Lachstatar" unter Vorspeisen zu finden...

Meine Anmerkung bzw. Frage bezog sich lediglich auf den Garzustand von dem Lachs oder der Mefo.

Ist das geräucherte Meerforellenfilet nicht zu weich dafür?
Das müsste doch auch mit frischem rohen Filet oder einem gebeizten Filet gehen, oder?
Liebe Grüße und T. L.


Wolfgang
Benutzeravatar
Cowie
...
...
 
Beiträge: 3562
Registriert: 25.08.2012, 16:00
Wohnort: Bergisches Land

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon piscator » 03.10.2019, 13:24

Moin, was meinst du mit geräucherter MF -- kalt oder heiß geräuchert. Mit kalt geräuchertem Lachs kenn ich das auch aber immer ohne Milchprodukte. Vielen Dank für die Anregung und Petri zu dem tollen Fisch.
Petri Heil, J.
brauch keine Gewalt, nimm einfach 'ne längere Rute
http://www.baltic-cane.de/
Benutzeravatar
piscator
Grasfuchtler
...
 
Beiträge: 4962
Registriert: 19.04.2005, 08:02
Wohnort: Kiel

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon Frank Carstensen » 03.10.2019, 13:36

Cowie hat geschrieben:...das müsste doch auch mit frischem rohen Filet oder einem gebeizten Filet gehen, oder?

Na klaro geht das auch mit rohen oder gebeitzten Fisch. Das ist auch super lecker. :l:

piscator hat geschrieben:... kalt oder heiß geräuchert. .

Guter Punkt, das habe ich gerade im Rezept hinzugefügt. Kalt geräuchert bitte, so bleibt der Fisch saftiger.

Gruß :wink:
Benutzeravatar
Frank Carstensen
...
...
 
Beiträge: 2136
Registriert: 26.04.2007, 13:18
Wohnort: Kappeln & St. Pauli

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon OnnY » 03.10.2019, 13:41

Zuviele Fragen und Antworten :c
...nun habe ich alles schon wieder vergessen... :cry:
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 3001
Registriert: 05.03.2009, 20:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon steff-peff » 03.10.2019, 14:10

Frank Carstensen hat geschrieben:Kalt geräuchert bitte, so bleibt der Fisch saftiger.

Gruß :wink:


Mit gebeiztem / kalt geräuchertem Fisch kann ich es mir noch besser vorstellen :+++:
Wenn ich dran denke, teste ich es, wenn ich demnächst wieder mal Lachs räuchere
Gruß
Steff
Benutzeravatar
steff-peff
...
...
 
Beiträge: 465
Registriert: 06.04.2010, 07:43
Wohnort: 97816

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon Fliegenjens » 04.10.2019, 11:49

OnnY hat geschrieben:Zuviele Fragen und Antworten :c
...nun habe ich alles schon wieder vergessen... :cry:



:lol: ...einfach noch mal von oben anfangen zu lesen :p
1150 Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor
Jens

Der Trick im Leben ist nicht der, zu bekommen was man will, sondern es noch zu wollen nachdem man es bekommen hat.
Benutzeravatar
Fliegenjens
...
...
 
Beiträge: 507
Registriert: 12.02.2014, 13:28
Wohnort: Teufelsmoor

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon leine-leroy » 04.10.2019, 17:11

Moin.

In Island und Grönland haben wir auch immer frischen Fisch (Saiblinge) zu Tatar verarbeitet und direkt am Wasser gegessen. Super lecker :l:

Wir haben den frisch filetierten und kleingehackten Fisch mit Salz, Pfeffer, Schalotten, frischer Petersilie, Sojasauce und Limettensaft angemacht.
Ähnlich wie Franks Rezept, das werde ich bei Gelegenheit auch mal testen. :+++:

Viele Grüße
Leroy
Petri Heil!
Leroy
Benutzeravatar
leine-leroy
...
...
 
Beiträge: 221
Registriert: 12.07.2009, 16:27
Wohnort: Wedemark (bei Hannover )

Re: Meerforellen-Apfel-Tatar

Beitragvon hennes2121 » 31.10.2019, 21:01

Moin, sorry dass ich jetzt wieder die Gräten in das Tartar reinmixe, aber wir hatten vor einiger Zeit hier mal den Trööt, dass Heringe mit Muskelnematoden befallen waren, die dann im Fehlwirt Mensch zu massiven und hartnäckigen Magenbeschwerden führen können.
Die Heringsfresser unter den Meerforellen könnten entweder selbst unter Magenbeschwerden leiden, dann beissen sie nicht, oder die Nematoden vermehren sich einfach weiter im neuen Wirt, dann wäre ich mit ungegarter Meefo vorsichtig.
Ich hab leider nix zum Lebenszyklus der Nematoden gefunden, aber das Durchgaren von Lebensmitteln hat sich seit der Nutzbarmachung des Feuers bewährt, gerade bei wildlebenden Beutetieren. Meine Hirschsteaks und das Wildschweinhack sind auch immer komplett durchgegart, nix mit zartrosa oder Schinken kaltgeräuchert. Einfrieren über längere Zeit soll bei Heringen helfen, näheres steht im entsprechenden Trööt, aber das sollte auch das Minimum der Behandlung einer Meerforelle sein, bevor man sie verzehrt.
Das noch niemand Nematoden in Meerforellen gefunden hat kann einfach daran liegen, dass noch keiner danach gesucht hat.
Trotzdem guten Apetit
Hennes
Wer die ganze Nacht schläft darf sich nicht wundern wenn er dann tagsüber arbeitet
Benutzeravatar
hennes2121
...
...
 
Beiträge: 719
Registriert: 24.08.2011, 09:31
Wohnort: Uelzen


Zurück zu Rezepte für Meerforelle und co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
cron