Fangbuch - konstruktive Kritik erwünscht

Natürlich sind auch Reiseführer, Kartenwerke oder beispielsweise Bücher zur Knotenkunde etc. von Interesse.

Re: Fangbuch - konstruktive Kritik erwünscht

Beitragvon Salmonking » 16.03.2018, 14:22

:+++: :+++: :+++: habe vor dir auch nichts anderes erwartet
In jedem Geschöpf der Natur lebt das Wunderbare.

Bild
Benutzeravatar
Salmonking
Local
...
 
Beiträge: 1919
Registriert: 03.02.2006, 21:59
Wohnort: Gettorf

Re: Fangbuch - konstruktive Kritik erwünscht

Beitragvon orkdaling » 16.03.2018, 15:00

Moin moin nochmal,
@ Klaus (Knoesel)
Ich finde die von Fank angefuehrten Punkte sehr gut.
Nur wuerde ich eben einen Vermerk zu vorherrschenden (Haupt) Wetterlage machen, wie zB Hochdruck 5Tage + Windrichtung.
An der betreffenden Stelle kann durch das (Land)Profil wie zB lange Steilkueste, schmaler Fjord, Fluss der sich durch længere Schucht schlængelt usw. die Windrichtung und auflaufende Welle ganz anders sein.
Kurz genug?

Um das an Beispiel zu belegen, ueber "alte Welle" wurde ja schon oft geschrieben, sie rollt ganz anders durch das zureuckliegende Wetter an als zu Zeitpunkt des Fischens.
Zur Thermik: Wenn man sich zB den Trondheimfjord ansieht so verlæuft er von der Kueste ins Landesinnere ca 120km von West nach Ost,
seine Nebenarme wie unser Orkangerfjord aber in NNO Richtung.
Bei tagelangem Westwind wird der Wind in Kuestennæhe aber "umgeleitet" so das er dem Profil folgt.
Hat sich das Hinterland genug erwærmt drueckt die warme Luft mit "fønartigem" Wind aus dem Orkdal(graben) mit ca 8okm Længe, die Windrichtung entlang des Fjords ist also Sued obwohl es immer noch von West blæst.
Das geschieht im Sommer immer um die Mittagszeit (Umkehr) bis der Wind mit der abendlichen Abkuehlung einschlæft um morgens wieder von Nord zu blasen.
Nun kønnte ja jemend auf die Idee kommen das das ein ganz eigenes Problem dieser Region ist. Darum Beispiel Nr2.
Ich fische gern auf Bornholm. Bei westlichen Winden auch auf dieser Seite. Aber bei nørdlichen Winden zB in der Salene Bugt oder Døndal auf der Ostseite der Insel. Diese Buchten sind so gross und haben eine stark erhøhte Kueste so das ich im nørdlichem Teil der Buchten den Wind auch von Nord habe aber im suedlichem Teil wo der Wind aufprallt, da weht es von West.
Daher wuerde ich in mein Buch die Hauptwetterlage eintragen mit vorherrschende Windrichtung, von Fangplatz/Buchtseite aber ebenso.
( H 5 O - S - wuerde dann bedeuten: Hoch, 5 Tage von Ost, Fangplætz suedliche Winde)
Nur so kann ich genau fuer meinen Fangplatz die Bedingungen ableiten, weiss ob das Futter aus der Bucht gedrueckt wird oder eben auf mein Ufer.

Zum Sinn und Zweck vielleicht soviel. Nach 5 Jahren Arbeit, Daten von mir und befreundeten Fischern, hab ich es geschafft fuer die Zonen unseres Vereins eine Regel heraus zu finden. Warum - weil ich nicht 12 Stunden im Fluss stehen will.
Dabei musste beruecksichtigt werden das 2 Zonen noch von den Gezeiten beeinflusst werden, die anderen beiden nicht.
Auch den allgemeinen Wasserstand und Lichtverhæltnisse. (Sonne, Regen, klares Niedrigwasser oder eben getruebtes steigendes Wasser)
Das ergab dann einen Ueberblick, wann steigen die Lachse und Mefos, wo verweilen sie - fuer die jeweilige Zone.
Letztendlich entscheidet das darueber ob du 12 Stunden Fliegen badest und auf Petrus hoffst oder eben gezielt fischst.

Auch fuer einen weiteren Fluss bzw sein Brackwasser hab ich ueber drei Jahre solche Daten gesammelt.
Wichtig waren dabei immer Gezeiten und Windrichtung.
Fællt die Flut høher aus und herrschen westl/nørdl. Winde sind die Fische schon 2-3 Stunden vor Hochwasser im Fluss.
Bei suedl. Winden und niedriger Flut aber nur genau bei Hochwasser.

Daher kann ich nur empfehlen, wer die Møglichkeiten hat und ein Gewæsserabschnitt (egal ob Fjord , Fluss, Ostsee) regelmæssig befischen kann, der sollte mit einem Fangbuch Daten sammeln.

Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2773
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Fangbuch - konstruktive Kritik erwünscht

Beitragvon Maqua » 17.03.2018, 09:23

Frank Carstensen hat geschrieben:
Maqua hat geschrieben:... würde ich meine Muttersprache verwenden.

...kann vielleicht ein Leser/Angler aus Peru, Oman oder sonstwo das gleich mit nutzen...
...Bin schon am überlegen, ob ich komplett auf Englisch umstelle...


Hey Frank, very unselfish from you, that your first thought by creating this paper, goes to your fans in Peru and Oman. :+++:
Really big cinema here! :+grin:
Gruss Manni :wink:





______________________________________
Gib immer 100 Prozent, außer beim Blutspenden!
Benutzeravatar
Maqua
...
...
 
Beiträge: 4769
Registriert: 23.06.2009, 15:24
Wohnort: bei Aachen

Re: Fangbuch - konstruktive Kritik erwünscht

Beitragvon Frank Carstensen » 17.03.2018, 09:46

Seufz, da stellt man eine einfache Frage, was sinnvoll zu ergänzend Punkte in einer Fangnotiz sind und am Ende wird versucht alles lächerlich zu machen. :cry:
Benutzeravatar
Frank Carstensen
Es ist das Jahr 2020
...
 
Beiträge: 2209
Registriert: 26.04.2007, 13:18
Wohnort: Kappeln & St. Pauli

Vorherige

Zurück zu ... über sonstige interessante Themen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast