Kriegsmunition in unseren heimischen Meeren

Ist Euch in letzter Zeit an der Küste etwas seltsames passiert?
Das könnte auch alle anderen interessieren.

Kriegsmunition in unseren heimischen Meeren

Beitragvon Gädda » 06.03.2019, 13:48

Moin moin,
einen ähnlichen Artikel gibt es heute auch in der SHZ.

https://www.bild.de/ratgeber/wissenscha ... .bild.html

Das Problem der Kriegsmunition kennt man ja auch schon länger aus der Adria, wo empfohlen wird, Muscheln aus diesem Gewässer/Meer nicht mehr zu verzehren.
Unsere Erblast holt einen teilweise immer wieder ein, und manchmal liegt sie vor unserer Wathose!

Viele Grüße
Gädda
Neid ist die deutsche Form von Anerkennung!
Benutzeravatar
Gädda
...
...
 
Beiträge: 253
Registriert: 09.01.2009, 12:44
Wohnort: in 3 Min. an der Treene

Re: Kriegsmunition in unseren heimischen Meeren

Beitragvon knoesel » 06.03.2019, 14:02

Gädda hat geschrieben: Unsere Erblast holt einen teilweise immer wieder ein, und manchmal liegt sie vor unserer Wathose!

Und beinahe vor meiner Haustüre :cry:
Die tickenden "Zeitbomben" - lass sie mal ruhen: "das Problem betrifft uns ja zur Zeit nicht!"
Mir wird bis zum :s+1: elend.
Petri-Heil ~~ Alleweil
Klaus
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 3981
Registriert: 26.02.2006, 09:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Kriegsmunition in unseren heimischen Meeren

Beitragvon Athlord » 06.03.2019, 14:19

Moin,
da war ein Bericht auf NDR-Fernsehen Schleswig-Holstein Magazin am 07.02.2019 19:30 Uhr:
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Weltkriegsmunition-gefaehrdet-Ostsee,shmag60484.html.

Man schätzt, das ca. 300.000 to Munition in der Ostsee lagern... :o
Und wie immer ist es ein Problem der Kosten und wer zahlt!

:wink:
Jürgen
Ich danke allen, die nichts zur Sache beizutragen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
Benutzeravatar
Athlord
...
...
 
Beiträge: 422
Registriert: 18.05.2015, 16:09
Wohnort: Irgendwo... in D


Zurück zu Kurioses !

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron