Polarisationsbrille

Hier können alle Fragen und Anregungen rund um Neopren, Watbekleidung und sonstigem Zubehör erörtert und diskutiert werden.

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon ostseelicht » 02.04.2014, 09:17

Kann mich Andreas nur anschließen: Auf Dauer löst sich bei den einfacheren Modellen die Polarisationsschicht, habe jetzt die 3te durch. Von der Kratzfestigkeit usw. ists auf längeren Zeitraum ebenfalls dürftig.
Die nächste wird ne Costa o.ä.
Letztlich ists auch da ein Rechenexempel: Alle 2 Jahre 30.-€ investieren oder einmalig 120.- oder mehr und man hat für 10 Jahre (und mehr) Ruhe.

TL
werner
Glück kann man nicht kaufen, aber man kann drin waten.
Benutzeravatar
ostseelicht
...
...
 
Beiträge: 904
Registriert: 15.12.2009, 11:43
Wohnort: Fehmarn

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon Olli » 02.04.2014, 13:32

Hi,

das die Polarisationsschicht bei günstigen Brillen nicht so lange hält ist mir auch schon aufgefallen.Bei meiner jetzigen Brille ist quasi keine Polfunktion mehr vorhanden.Und zerkratzt ist die auch schon macht kein Spaß die auf zu haben.Verdunkelt auch zu sehr für meinen Geschmack.

Ich kaufe mir sons eigentlich auch immer direkt was vernünftiges und gebe lieber etwas mehr Geld aus.Aber für eine Brille 150€ oder in der Richtung das ist mir einfach zuviel für den Nutzen den ich von der Brille habe.Habe sie bisher nur aufgesetzt wenn es wirklich nicht anders geht weil die Sonne zu extreme blendet und man garnichts mehr sieht.Ich liebe das Sonnenfeeling beim angeln und trage die echt nur im Notfall.Nun werde ich sie ja zum Schutz meiner Augen tragen müssen weil ich mit dem Fliegenfischen auf Hecht anfangen werde.Meist werde ich aber wohl die klare Brille auf haben.

Wenn die bestellte 2-3 Jahre ihren Dienst tut ist das für mich ok.Wenn mir die mal ins Wasser fällt oder kaputt geht schmerzt es auch nicht so und man kauft sich einfach eine neue.Bin mir zwar bewusst das eine teurere Brille sicher ihre Vorteile hat und in bestimmten Dingen besser ist.Aber für mich persönlich sehe ich da keinen viel höheren Nutzen der den Aufpreis für mich rechtfertigen würde.Die Polfunktion soll ja bei allen Brillen gleich sein habe ich zumindest gelesen?Aussehen ist mir auch nicht so wichtig.Und von der Passform her kahm ich bisher mit allen Modellen irgendwie zurecht und konnte sie tragen ohne Kopfschmerzen zu bekommen oder so.Aber irgendwann werde ich sicher mal etwas mehr investieren.



Gruß Olli
Gruß Olli
Benutzeravatar
Olli
...
...
 
Beiträge: 1077
Registriert: 28.02.2009, 10:47
Wohnort: Ostholstein

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon FALKFISH-THOR » 02.04.2014, 13:50

Ich habe mir über die letzten Jahre auch immer eine Brille im unteren Preissegment [35-50€) zugelegt, meist von der Fa Polaroid.
Jede Brille hat gut 2 Jahre gehalten, ich benutze sie immer - d.h. außer bei Nacht, im Bett, auf Arbeit oder zuhause in der Stube habe ich diese Brille auf. 8)
Ja die Beschichtung hat sich bei der ersten Brille auch nach gut 2 Jahren gelöst, dann habe ich sie ausgetauscht.
Ein Freund von mir hat sich 2 Costa Brillen für je 260€ geholt. Was soll ich sagen, das Ding beschlägt trotz Lüftungsschlitze von Innen. Er war Hammer genervt!

Gruß aus FL
Thor
Benutzeravatar
FALKFISH-THOR
...
...
 
Beiträge: 464
Registriert: 30.03.2005, 21:43
Wohnort: Flensburg

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon alexander89 » 17.11.2014, 15:59

Hallo Olli,

ich habe gute Empfehlung fur dich, ich kann dir eine Marke empfehlen, weil ich mir auch eine Polarisationbrille gekauft und zwar in diesem Shop, schau mal hier www.arctica-shop.de, ich bin zufrieden, sie sitzt fest, man hat eine gute Rundumsicht, der Bügel ist durch Band austauschbar und die ist sehr modern, echt empfehlenswert :)
Benutzeravatar
alexander89
...
...
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.11.2014, 14:29
Wohnort: Mannheim

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon chrmuck » 17.12.2014, 11:54

Hallo an Alle,

vielleicht noch ein Pflegehinweis; Je nach Ausführung der Beschichtung (z. B. aufgedampft) ist diese bisweilen recht empfindlich - bei meiner über lange Zeit zum Radfahren genutzten POLAROID-Brille habe ich die Beschichtung mit einem Mikrofasertrockentuch nach zwei,drei Trockenvorgängen bereits teilweise abgerieben - mit einfachen, weichen Baumwolltücher davor war das nie ein Problem!

Gruß

chrmuck
Benutzeravatar
chrmuck
...
...
 
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.2014, 21:54
Wohnort: Kerpen

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon hennes2121 » 17.12.2014, 15:20

Moin,
hat jemand Erfahrungen mit Polbrillen in Sehstärke von Discount-Optikern?
TL Hennes
Wer die ganze Nacht schläft darf sich nicht wundern wenn er dann tagsüber arbeitet
Benutzeravatar
hennes2121
...
...
 
Beiträge: 701
Registriert: 24.08.2011, 10:31
Wohnort: Uelzen

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon Fördeangler » 25.02.2015, 12:27

Hat jemand Erfahrungen mit Polbrillen in Sehstärke von Discount-Optikern?
TL Hennes


Moin zusammen, da ich auch als Brillenträger gerade eine Polbrille suche, möchte ich die bisher unbeantwortete Frage von 'Hennes' noch einmal aufgreifen.

Kann jemand etwas dazu beisteuern oder hat jemand Erfahrung mit den Pol-Clip-Aufsteckern für "normale" Korrekturbrillen oder kann mir eine Pol-Brille zum Über-die-Korrekturbrille-Tragen empfehlen ?

Danke jetzt schon !
Ich kann nichts dagegen tun, dass ich älter werde, aber ich verhindern, dass ich mich dabei langweile !
Benutzeravatar
Fördeangler
Zu selten am Wasser, aber immer lernfreudig!
...
 
Beiträge: 15
Registriert: 08.12.2010, 22:51
Wohnort: Kiel-Schilksee

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon DerkleineNils785 » 25.02.2015, 13:00

Hallo,
ich finde bei Brillen sollte man nicht sparen.
Gebe lieber ein bisschen mehr Geld aus und weiß was man hat.
Ich bin selber Brillenträger und habe mir mal eine mit Stärke geholt und habe dieses nicht bereut.
Da du aus Kiel kommst, könnte ich dir den Namen von meinem Optiker geben. Mein Optiker ist selber Angler und kann dich in diesem Punkt gut beraten.

Viele Grüße
Angeln, angeln, angeln und ein bisschen arbeiten....
Benutzeravatar
DerkleineNils785
...
...
 
Beiträge: 251
Registriert: 25.03.2008, 19:41

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon Fördeangler » 25.02.2015, 14:34

Super, auf geht´s. Und vielen Dank jetzt schon einmal. :wink:
Ich kann nichts dagegen tun, dass ich älter werde, aber ich verhindern, dass ich mich dabei langweile !
Benutzeravatar
Fördeangler
Zu selten am Wasser, aber immer lernfreudig!
...
 
Beiträge: 15
Registriert: 08.12.2010, 22:51
Wohnort: Kiel-Schilksee

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon thombert » 25.02.2015, 23:12

Hallo,

leider muss hier mitteilen, das sich die Pol- Beschichtungen bei den Oakley-Brillen auch ablöst
(habe eine M-Frame und eine Crosshair) Die Schicht - es ist wohl eine Folie - fängt an sich jeweils am Rand zu lösen.
Zudem ist der Service bei Oakley eine Katastrophe - von daher :oops

Die Brille, die ich zum Fischen am liebsten benutze ist eine ganz banale Cormoran "Radar Eye" mit gelben Gläsern.
Diese ist wirklich prima, ist ganz leicht, mit ihrem Magnesiumrahmen auch sehr robust und lässt kaum Seitenlicht an die Augen.
Ich habe auch noch eine ältere Ray Ban im Einsatz. Bei dieser bestehen die Gläser "aus richtigem Glas" (ich weiss leider nicht, ob das bei denen heute auch noch so ist) - das ist von den Gläsern her gesehen ganz was feines - ist allerdings aber auch eine ganze Ecke schwerer.

Viele Grüße
Thomas
Benutzeravatar
thombert
...
...
 
Beiträge: 204
Registriert: 21.11.2009, 18:20
Wohnort: Künzell

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon DrMabuse » 27.02.2015, 10:34

:oops Habe Oakley Brillen in verschiedenen Modellen seit über 20 Jahren im Einsatz. Leider muß man sämtliche Brillen,
insbesondere die verspiegelten wie ein rohes Ei behandeln.
Die Kunststoff Gläser verkratzen zu schnell. - Von Glas her
finde ich RayBan am Besten. -Stimmt,die Modelle mit echtem Glas sind schwerer. Echtglas gibt es da nur bei full-frame Rahmen.
DrMabuse
Benutzeravatar
DrMabuse
...
...
 
Beiträge: 1094
Registriert: 17.04.2013, 19:17
Wohnort: berlin

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon Nordjockel » 27.02.2015, 18:00

Moin,
ich kann euch die Brillen von Maui Jim empfehlen. Alle Brillen dieser Firma haben polarisierte Gläser und sind resistent gegen Salzwasser. Ich selber nutze für Sonnenschein dieses Modell in Grau: http://www.mauijim.com/shop/en/us/island-time
Die beste Brille was Polarisation und Farbtreue angeht, die ich je hatte. Ausserdem sind die Gläser auch von innen entspiegelt, wenn die Sonne mal von hinten kommt.

Gruß Tobi
Benutzeravatar
Nordjockel
metaMEFOse
...
 
Beiträge: 98
Registriert: 07.01.2012, 19:44
Wohnort: Lübeck

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon OnnY » 16.03.2015, 15:02

DrMabuse hat geschrieben::oops Habe Oakley Brillen in verschiedenen Modellen seit über 20 Jahren im Einsatz. Leider muß man sämtliche Brillen,
insbesondere die verspiegelten wie ein rohes Ei behandeln.
Die Kunststoff Gläser verkratzen zu schnell. - Von Glas her
finde ich RayBan am Besten. -Stimmt,die Modelle mit echtem Glas sind schwerer. Echtglas gibt es da nur bei full-frame Rahmen.
DrMabuse


Naja ..gute teure Brillen sollte man wie ich finde immer wie ein rohes Ei behandeln... ;)

Ich versuche sie auch nicht mit Sand o.ä. in Berührung zu bringen und wenn sie nicht benutzt wird wandert sie immer gleich

wieder in ihr Case ,wo wir sie auch sonst immer transportieren,ausser auf dem Kopf,...dafür ist mir das einfach zu teuer... :roll:

Das Geld für ein Case sollte dann auch noch übrig sein ,wenn keines mitgeliefert wird..

Also einfach ungeschützt in die Tasche ,wo möglich noch mit Schlüsseln o.ä...ein No-Go...!!!

Kann das aber mit den Oakley Brillen so nicht bestättigen..?

Wir haben 2 Fuel Cell in Brown und seit Jahren ständig im Einsatz ,beim Flifi,Autofahren und beim Fischen in Norwegen..

Auch bei der Costa keine Verschleißerscheinungen..

Ab und zu mit klarem Wasser abgespühlt zwischendurch mit dem Micrafasertuch abgewischt..fertig...

Kann bis jetzt keine Kratzer o-ä. erkennen... :q: :roll:

Es sollen auch im laufe der Zeit einige Plagiate in den Umlauf gebracht worden sein... :?:
Dateianhänge
IMG_6195.jpg
Auch nach vielen Jahren immer noch top....
IMG_6195.jpg (84.64 KiB) 6855-mal betrachtet
Gruss Andreas
Benutzeravatar
OnnY
...
...
 
Beiträge: 2838
Registriert: 05.03.2009, 21:16
Wohnort: ...bei Hamburch..:)

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon LenSch » 11.07.2018, 09:20

Hi!
Bevor ich einen neuen aufmache, lasse ich diesen lieber wieder aufleben.
Folgendes Problem: Ich habe seit Jahren das Problem, dass ich keine richtig passende Brille finde. Die vom Optiker haben gepasst, die polarisation und Kontraststärke war unterirdisch im Vergleich zu Costa oder Smith Brillen welche mich total überzeugt haben. Nur leider weiß ich nicht welches Modell mir am besten stehen und zu meiner Kopfform passen würde.
Der nächste Costa/Smith Händler, hat leider nicht die größte Auswahl und die Modelle welche er lagernd hat, gefallen mir alle nicht.

Könnt ihr einen Händler(egal ob Optiker oder Angelladen) empfehlen welcher eine große Auswahl an Brillen hat wo man die meisten der Modelle mal probetragen kann?

Danke und Gruß!
Grüße,
der LenSch
Benutzeravatar
LenSch
...
...
 
Beiträge: 187
Registriert: 02.02.2018, 11:39

Re: Polarisationsbrille

Beitragvon Hansen fight » 11.07.2018, 09:50

Moin, ich würde mal ADH fishing in Peine kontaktieren, die helfen einem. Oder Forenpartner Achim Stahl in Kiel.
Gruß Christoph
Fliegenfischen macht froh.Fliegenbinden ebenso.
Benutzeravatar
Hansen fight
...
...
 
Beiträge: 1080
Registriert: 01.01.2008, 21:37
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Zu Bekleidung & Zubehör !!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast