Rute zum Nicolausfest

Hier können Fragen und Anregungen rund um das Gerät zum Fliegenfischen ausdiskutiert werden.

Rute zum Nicolausfest

Beitragvon superfredi » 05.12.2018, 23:09

Hallo
Ich hab gerade die richtige Rute für den fliegenfischenden Nicolaus gefunden..... :lol:

Echt "stylisch" und auch nicht gerade ein Schnäppchen.......

https://www.waterworks-lamson.com/produ ... -rod-reel/

Na denn mann alles Gute zum Nicolausi
Fred

geändert.... :wink:
Zuletzt geändert von superfredi am 05.12.2018, 23:11, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
superfredi
...
...
 
Beiträge: 715
Registriert: 27.09.2016, 15:33

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon sprottenfan » 05.12.2018, 23:11

Moin, na dann viel Spaß beim Fischen, hoffentlich hat die auch eine eingebaute Fanggarantie. :+++:. Naja ist wieder Geschmackssache, ne?
Ruten werfen Masse richtig klasse, aber nicht irgendeine verhungerte Asthma- Klasse.
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 870
Registriert: 23.07.2015, 17:35
Wohnort: Winnemark

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon marasso » 05.12.2018, 23:27

Geschmackssache ist ganz einfach definiert: Entweder man hat ihn oder nicht. Die Kombi sieht auf jeden Fall scheiße aus.
Ich bin jung,
ich kann waten.
Bild
Benutzeravatar
marasso
Fly Guy
...
 
Beiträge: 593
Registriert: 24.10.2014, 00:14
Wohnort: hamburg

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 05.12.2018, 23:50

.
Wenn "scheisseausehen" gut ist, habe ich einen schlechten Geschmack. :p

:wink:
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2035
Registriert: 01.05.2009, 22:53
Wohnort: Hamburg

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon knoesel » 06.12.2018, 13:29

marasso hat geschrieben: ... Die Kombi sieht auf jeden Fall scheiße aus.

Ob solche Ausdrücke im Zusammenhang mit Gerät in diesem Forum passend sind?
Ich bezweifle das! :roll:
Klaus
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4030
Registriert: 26.02.2006, 09:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon Mysis » 06.12.2018, 13:45

Die Kombi ist nun schon seit Mitte/Ende 2017 auf dem Markt und nicht gerade eine Neuerscheinung.
Ich finde das Konzept eigentlich interessant und würde, wenn es mehr Infos zu der Rute gäbe und ich nicht schon ziemlich gut ausgestattet wäre, so ne Kombi schon aus Interesse kaufen.
Ich würde sagen, dass sie "ungewohnt" aussieht und man schon offen für Neues seien muss.

Viele Grüße,
Stephan
The five is a chicks' rod.
Paul Arden.
Benutzeravatar
Mysis
...
...
 
Beiträge: 560
Registriert: 11.10.2005, 09:29
Wohnort: Wattenscheid/ zu weit weg von der küste

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon LenSch » 06.12.2018, 14:17

Durfte so eine Rute schon werfen.Über Optik lässt sich streiten, aber zur Performance fand ich die jetzt nicht besser/schlechter als andere. Aber Geschmack ist ja zum Glück verschieden und wer unbedingt so etwas brauch, bitte :grin:
Grüße,
der LenSch
Benutzeravatar
LenSch
...
...
 
Beiträge: 187
Registriert: 02.02.2018, 11:39

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 06.12.2018, 15:15

Mysis hat geschrieben:Die Kombi ist nun schon seit Mitte/Ende 2017 auf dem Markt und nicht gerade eine Neuerscheinung.
Ich finde das Konzept eigentlich interessant und würde, wenn es mehr Infos zu der Rute gäbe und ich nicht schon ziemlich gut ausgestattet wäre, so ne Kombi schon aus Interesse kaufen.
Ich würde sagen, dass sie "ungewohnt" aussieht und man schon offen für Neues seien muss.

Wir haben vor über einem Jahr über diese Ruten-Rollen-Kombination auch schon diskutiert. Wurde aus mir nicht bekannten Gründen in das "Interne Forum" gesetzt und ist normalen Usern damit entzogen. Aber im Hintergrund dieser Entwicklung steht ein interessanter Aspekt. Diese Kombination kommt beim Wurfgefühl dem Werfen ganz ohne Rolle schon ein Stück näher:
Maqua hat geschrieben: ... um zu merken, wie sehr eine nicht zentrierte Rolle den Wurf beeinflusst, kann ich nur jedem mal empfehlen komplett ohne Rolle zu werfen.
Vor einiger Zeit durfte ich von Klaus das Rexfly System erwerben, das ein Werfen und Fischen mit entfesselter Rolle ermöglicht.
Für mich als Einhandfischer war und ist das immer wieder ein tolles, befreites Erlebnis, "ohne Rolle" zu fischen.
Man hat den Eindruck von Leichtigkeit, was aber insbesondere beeindruckt ist ein deutlich präziseres Werfen.
Das führe ich einzig und allein auf das fehlende Rollengewicht außerhalb der Rutenachse zurück, welches uns bei jedem Vor- und Rückschwung zu Ausgleichbewegungen zwingt.
Wer es nicht glaubt, sollte es mal ausprobieren.
Das hier vorgestellte Rollensystem ist ein Schritt in die richtige Richtung, mich wundert ohnehin, wie lange sich das archaische Befestigungssystem unserer Rollen bereits am Markt hält, angesichts aller sonstigen technischen Fortschritte am Rollenmarkt in den letzten Jahrzehnten.

Das trifft es auf den Punkt. Und falls ich mißverstanden wurde - mir gefällt diese Innovation! :wink:

Klaus
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2035
Registriert: 01.05.2009, 22:53
Wohnort: Hamburg

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon knoesel » 06.12.2018, 18:07

Mir auch.
Ich kann mich gut daran erinnern, wie damals die ZPEY ZERO verrissen wurde. (Die mit dem abgewinkelten Griffstück).
Heute habe ich zwei davon :p
Klaus (knoesel)
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4030
Registriert: 26.02.2006, 09:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon Lutz » 06.12.2018, 22:33

So eine Rute mit verbauter Rolle gab es schon mal von Sage, so Anfang der 2000er Jahre, ich konnte das auch mal Probe werfen, ging aber ob das so der Bringer ist mich hatte es nicht überzeugt, ich halte sowas für eine Modeerscheinung ähnlich dem "Krieger-Arm" bei Fliegenrollen in den 90igern , hört man auch nichts mehr von
Optimismus ist ein Mangel an Information // H.Müller deutscher Dramaturg und Fliegenfischer
Benutzeravatar
Lutz
...
...
 
Beiträge: 749
Registriert: 21.09.2011, 11:02
Wohnort: Hemmingen-Hiddestorf

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon orkdaling » 07.12.2018, 00:02

Moin,
ja das Thema hatten wir schon mal. Ich war der bøse Bube der das erøffnet hat.
Und ich bleibe dabei - meine Fische wuerde ich jeder herkømmlichen Rute treffen.
Meine EH, um nur einige zu nennen, Gl, Scott haben eine Lamson Guru 3 dran und damit bin ich zufrieden. Und die 3,5 macht es sogar an der mittleren Lachsrute und das ohne zu streiken seit Jahren.

Aber dieses Lamsonteil kommt mir nicht ins Haus. Warum? Passt ja nur an diese eine Rute. Ist auch nur in den leichteren Klassen zu haben, gibts also nicht in #9. (warum wohl - Stabilitæt vielleicht)
Aber was mich am meisten størt, fuer die Switch oder DH absolut ungeeignet.

Ich wuesste auch nicht was mich an der herkømmlichen zu jeder Rute passenden Guru bzw an den 144g støren sollte wenn ich die Schnur mit einem Cirkle nach rechts oder links lege, wo ist denn da der Vorteil dieser Erfindung.

Ach ja hab sie auch seit Einfuehrung noch in keinem Angelladen gesehen. Nicht mal bei meinem Lamsonliebhaberhændler! Warum wohl? Wer legt sich Ladenhueter ins Regal?

Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2584
Registriert: 22.11.2015, 13:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 07.12.2018, 14:04

.
Moin Hendrik,

Deine hintergründige Argumentationskette bringt mich an den Rand .... :roll:

Gruß Klaus
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2035
Registriert: 01.05.2009, 22:53
Wohnort: Hamburg

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon Fliegenjens » 07.12.2018, 14:06

Aaaalsooo...ihr dürft mich gleich beschimpfen, aber ich finde die im letzten Foto mit dem F-Butt optisch ziemlich geil... naja , ich kaufe mir ja auch ne Svartpilen weil ich die echt leiden mag. :l:
1150 Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor
Jens

Der Trick im Leben ist nicht der, zu bekommen was man will, sondern es noch zu wollen nachdem man es bekommen hat.
Benutzeravatar
Fliegenjens
...
...
 
Beiträge: 479
Registriert: 12.02.2014, 14:28
Wohnort: Teufelsmoor

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon sprottenfan » 07.12.2018, 15:33

Moin, beschimpft wird hier doch keiner, wenn keiner seine Meinung äußern darf, sind wir hier doch falsch aufgehoben. :!:
Auch wenn ich sowas noch nie geworfen habe, und die trotzdem nicht schlecht finde, wage ich mal in Zweifel zu ziehen, ob es für einen wirklich anståndigen Wurfe so gut ist, wenn das Rollengewicht durch die Integration in den Rutengriff wegfællt. Das muss doch mega støren bei der Beschleunigung im Wurf, auch wenn man nicht mehr ausgleichen muss?? Vielleicht auch ein Denkfehler und die ist dadurch kopflastig?
Es soll ja auch manche geben, die nur ' schwer' werfen können, und sich an die eigene Rute, eine Rolle ranhängen, die locker 200 g und mehr wiegt. 8)
Ruten werfen Masse richtig klasse, aber nicht irgendeine verhungerte Asthma- Klasse.
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 870
Registriert: 23.07.2015, 17:35
Wohnort: Winnemark

Re: Rute zum Nicolausfest

Beitragvon SIMPLE SHRIMP » 07.12.2018, 16:31

sprottenfan hat geschrieben: ... Auch wenn ich sowas noch nie geworfen habe, und die trotzdem nicht schlecht finde, wage ich mal in Zweifel zu ziehen, ob es für einen wirklich anståndigen Wurfe so gut ist, wenn das Rollengewicht durch die Integration in den Rutengriff wegfællt. Das muss doch mega støren bei der Beschleunigung im Wurf, auch wenn man nicht mehr ausgleichen muss?? Vielleicht auch ein Denkfehler und die ist dadurch kopflastig?
Es soll ja auch manche geben, die nur ' schwer' werfen können, und sich an die eigene Rute, eine Rolle ranhängen, die locker 200 g und mehr wiegt. 8)

Diskussionen über dieses Thema gab es schon häufiger, interessant ist immer wieder, dass Leute, die es nie ausprobiert haben, also ohne jeden echten praktischen Vergleich sind, von ihrer "Denkmeinung" total überzeugt erscheinen. Sachbezogene Argumente werden nicht diskutiert, sondern teilweise mit "Nonsensargumenten" gekontert.

Und manche "Denkmeinungen" beruhen wirklich auf Denkfehlern, werden aber nicht immer als Fakes erkannt. Zitat: "Es soll ja auch manche geben, die nur ' schwer' werfen können, und sich an die eigene Rute, eine Rolle ranhängen, die locker 200 g und mehr wiegt." > Die sollten sich keine Rollen mit "Löchern" kaufen, die von unfähigen Rollendesignern weltweit in diese Dinger gebohrt werden!

Klaus
[www.flyangler.de]
Benutzeravatar
SIMPLE SHRIMP
...
...
 
Beiträge: 2035
Registriert: 01.05.2009, 22:53
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Zum Fliegenfischen !

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: raku und 2 Gäste