Stickmanrods

Hier können Fragen und Anregungen rund um das Gerät zum Fliegenfischen ausdiskutiert werden.

Re: Stickmanrods

Beitragvon orkdaling » 03.03.2018, 22:22

Um das mal abzuschliessen sonst gibts noch Beschwerden - developed by Erik .... also entwickelt von
Erklært dann auch warum die Stangen aus USA so teuer sind. Begrundung - sie tragen die hohen Entwicklungskosten .
Das ist nichts anderes!
Kein Unternehmen fertigt in der globalen Welt alles selbst, aber die Preisgestaltung sieht halt bei der "LOGO"Ware ganz ganz anders aus.
Bestes Beispiel sind die Schnuere, egal ob nun von Eikre, LTS , GL, SA ...
Nicht nur auf grund der høheren Personalkosten, Vertriebskosten, nee auch auf grund der høheren MWST muessten die doch unterschiedliche Preise haben. Nee die kosten in D. 59,90 und hier 599 NOK bei der Hardy, bei anderen Schnueren sind es eben 80€ oder 800 NOK
Seltsam seltsam!!!

So nun wieder zu den Stickmans. Hab mir jetzt mal die Seite rein gezogen, sieht doch nicht schlecht aus und wenns die hier gæbe wuerde ich sie auch gern mal testen. Blanks aus Spanien, Rutengebaut in Ungarn - warum nicht?
Osterferien ist Messezeit, Melhus an der Gaula. Da sind aber nur die Marken wie LTS, Scierra,Eikre, Guideline, Sage, Hardy... vertreten.
Letztes jahr hab ich mir mal die Verarbeitung bei Scierra angesehen - da kannst du die anderen mit "S" vergessen.
Wenn so eine Firma im doch eher unterem Preisbereich so was bauen kann, warum dann nicht auch Stickman & Co.
Richtigen Schrott gibt es schon lange nicht mehr auf dem Markt, man muss halt sehen was einem gefællt, was man braucht, was man bereit ist zu zahlen.
Bin jedenfalls gespannt was hier fuer Testberichte kommen !!!

Gruss Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Stickmanrods

Beitragvon Stephen » 03.03.2018, 22:57

moin,
nur bevor ich den überblick verliere:
was ,bitte, ist die " globale welt " und wer sind " die anderen mit "s" "? und warum kann ich die vergessen?

:q: , stephen
it's no fun...
iggy & the stooges
Benutzeravatar
Stephen
...
...
 
Beiträge: 812
Registriert: 10.08.2014, 17:20
Wohnort: Münster

Re: Stickmanrods

Beitragvon orkdaling » 03.03.2018, 23:32

Das ist jetzt nicht ernst gemeint?

Googel ode sowas anwerfen, Globale Welt bzw Weltwirschaft eingeben, mehr erfahren zum Abbau von Zollschranken, Ex- und Importhindernissen.
Oder sowas schmøkern
https://www.bundesregierung.de/Webs/Bre ... _node.html

Zur Verarbeitung (Kork, Ringe) gab es hier im Forum schon eine Menge Beitræge wo sich Besitzer von Ruten die mit S beginnen darueber beschwert haben.

Das was ich auf den Bildern von Stickman sehe, das sieht zumindest fuer mich recht gut aus.

Hendrik
Willst du morgen noch lokal handeln musst du heute daran denken !
Benutzeravatar
orkdaling
...
...
 
Beiträge: 2826
Registriert: 22.11.2015, 12:32
Wohnort: Orkanger/Norge

Re: Stickmanrods

Beitragvon Gernod » 10.01.2021, 14:18

Hallo,
hier war ja in einem Vorgänger-Post über die Gewährleistung bei Stickmans spekuliert worden. Dazu meine aktuelle Erfahrung. Ich hatte mir von einem Foren-Member eine gebrauchte T7 gekauft. Nach einer Woche auf Moen ist mir dann durch eigenes Verschulden die Spitze abgebrochen (für Insider: Treppe Pomlerende!). Der Kontakt mit Akos war durchweg hervorragend. Inzwischen habe ich eine neue Spitze und sogar die alte Spitze ist (zwar 1.5 cm kürzer) wieder als Reserve einsatzfähig. Das Ganze hat 80 Euro inklusive Shipping gekostet (plus 15 Euro für das Verschicken nach Ungarn). Im Übrigen ist die T7 für mich mit Abstand die beste Mefo-Rute die ich bisher in der Hand hatte. Gefischt habe ich die Rute mit einer 6er Hardy Coastal Flats (die wie bekannt eine Nummer übergewichtet ist) und einer Rolle mit ca. 160g Nettogewicht.
Grusss Gernod
Benutzeravatar
Gernod
...
...
 
Beiträge: 98
Registriert: 07.02.2010, 21:32
Wohnort: Darmstadt

Re: Stickmanrods

Beitragvon DrMabuse » 10.01.2021, 19:30

:+++: Dankeschön für Dein Feedback Gernod .
Was macht die T7 von Stickman den so besonders gut ?
Ich liebäugel ja auch mit Produkten aus deren
Sortiment
DrMabuse
Benutzeravatar
DrMabuse
...
...
 
Beiträge: 1180
Registriert: 17.04.2013, 18:17
Wohnort: berlin

Re: Stickmanrods

Beitragvon Gernod » 11.01.2021, 13:57

Hallo,
Die Beurteilung ist natürlich immer sehr individuell. Zudem habe ich nur begrenzte Erfahrung mit vergleichbaren Ruten. Letztendlich ist es einfach der „Wow“-Effekt, der sich schon bei den ersten Würfen eingestellt hat und den ich bisher noch bei keiner anderen Mefo-Rute hatte (und das waren schon einige). Das erste, was an der T7 auffällt: sie ist sehr leicht und fühlt sich eher an wie eine 6er, ist aber eine echte 7er. Bisher hatte ich für das Spassangeln eine 6er (Hardy Zenith) – die ist jetzt nur noch Reserve. Die Rute ist relativ schnell, aber für mich genau die richtige Balance (also nicht „brettig“). Mittlere Würfe (20-25 m) gehen ohne viel Kraftaufwand. Die Verarbeitung ist gut – deutlich besser als z.B. bei meiner Hardy. Nachteil ist natürlich, dass man die Rute nicht mal beim Händler probewerfen und sich daher vor dem Kauf keinen eigenen Eindruck verschaffen kann. Das ist vermutlich auch der Grund für die eher geringe Verbreitung.
Gruss Gernod
Benutzeravatar
Gernod
...
...
 
Beiträge: 98
Registriert: 07.02.2010, 21:32
Wohnort: Darmstadt

Vorherige

Zurück zu Zum Fliegenfischen !

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Skyfox und 7 Gäste