Auswiegen einer UL-Spinnrute

Hier können Fragen und Anregungen rund um das Gerät zum Spinnfischen ausdiskutiert werden.

Auswiegen einer UL-Spinnrute

Beitragvon Loop-Freak » 02.01.2021, 15:21

Møjne Männers......
Bin dabei meine neuen Flitzen auszuwiegen und irgendwas past da nicht.
Wurfgewicht 1-7g , Blanklänge 1.74( von Griff ab) :15=11,6
Ach 74.0cm ohne was (Wagerecht auffen Tisch) , Binde 11,6 g an und die Solitip senkt sich auf 59.0cm
Past nicht, ......bei 7.5 g gehts genau auf 63.0 cm .....na dann!

Habe alle meine Ruten (FF, Spinnen, Brandungs,, und es paste immer aber bei der kleinsten Minni-Flitze
voll daneben , liege irgendwo falsch,??
Finde beste Action und nicht(vergewaltig liegt bei 5-6g)
Vieleicht kann man es nicht bei allen Rute so berechnen( erstes mal wo es nicht past)

So ihr Dr. wo liege ich falsch?
Vi ses:)
Benutzeravatar
Loop-Freak
South danish coast area-only
...
 
Beiträge: 680
Registriert: 29.09.2010, 19:32
Wohnort: Ostsee/DK

Re: Auswiegen einer UL-Spinnrute

Beitragvon sprottenfan » 02.01.2021, 18:14

Moin Soitip hat mit der ursprünglichen Rute nicht viel zu tun und funktioniert wie so eine Art Quivertip als eingeklebte Spitze, außerdem sind das immer Maximalwerte, mit denen du die Rutenspitze nicht unbedingt belasten solltest. Du solltest dich da vielleicht erstmal vorsichtig ran tasten .
Aber warum 4 g weniger die Rute mehr belasten als ursprünglich ist mir auch schleierhaft, vielleicht gab es ein Erdbeben unter Danmark und die Erdanziehung ist gewachsen. ;) :?:
Die Leber streikt, die Hose spannt,
heute geht es nicht an den Strand
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 1094
Registriert: 23.07.2015, 16:35
Wohnort: Winnemark

Re: Auswiegen einer UL-Spinnrute

Beitragvon Loop-Freak » 02.01.2021, 18:46

Hiho Spoter , was mich wundert ist die gleiche Rute in 3-15 g. und die Blance passt .....
Vielecht zuviel Mathematik bei der Sache und einfach nach Gefühl fischen!.
Wundert mich nur warum dar nicht und bezweifle die Auswiegungskurve ......

Gruss Ralf-Dk und in Dk ist alles gut :wink:
Vi ses:)
Benutzeravatar
Loop-Freak
South danish coast area-only
...
 
Beiträge: 680
Registriert: 29.09.2010, 19:32
Wohnort: Ostsee/DK

Re: Auswiegen einer UL-Spinnrute

Beitragvon sprottenfan » 02.01.2021, 22:04

Hi, die Solitip ,verfälscht´ das Ergebnis weil sie eine andere Bigekurve hat, als die ursprüngliche Rute. Ganz einfach :grin: die 3-15 g Spinnrute hat wahrscheinlich keinen Solitipeinsatz und schon stimmt das Ergebnis.
Die Leber streikt, die Hose spannt,
heute geht es nicht an den Strand
Benutzeravatar
sprottenfan
...
...
 
Beiträge: 1094
Registriert: 23.07.2015, 16:35
Wohnort: Winnemark


Zurück zu Zum Spinnfischen !

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
cron