Durchlaufwobbler/Blinker - Merkwürdige Abrisse

Hier können Fragen und Anregungen rund um das Gerät zum Spinnfischen ausdiskutiert werden.

Durchlaufwobbler/Blinker - Merkwürdige Abrisse

Beitragvon Werner Kampmann » 17.10.2020, 13:10

Nachdem ich einige merkwürdige Abrisse mit Durchlaufködern hatte, bin ich der Sache mal auf den Grund gegangen und möchte das Ergebnis mit euch teilen.
In zwei Szenarien ist mir vor den Füssen die Montage gerissen. Ich Fische gerne mit Springerfliege (die beim Biss durchrutscht bis zum Blinker/Wobbler). Im ersten Fall zum Glück erst als der Fisch schon im Kescher war, eine kleine ging leider mit Fliegen-Piercing verloren. Ich fische Stroft Fluo in 35mm. Das ganze kam mir komisch vor. Beim ersten Mal war noch etwa 10cm der gerissen Schnur am Haken verblieben. Der Knoten war's also nicht. Beim zweiten Fall verschwand der Haken leider im Wasser. Die Enden der gerissen Schnur wirkten beide Male etwas rau, daher schaute ich mir den Blinker mal genauer an. Und siehe da... die Kanten der Löcher wirkten relativ scharf. Ein Reibe-Test mit Schnur / Blinker im 45Grad Winkel brachte dann auch schnell die Bestätigung: Die Schnur war durch. Ich denke, dass der Effekt noch verstärkt wird, wenn die Fliege bis auf den Wobbler rutscht. Die Kopfschläge sorgen dann für den Riss. Ich Fische sehr gern den Abu Mo Coast Inline, der ist unschlagbar günstig (gibts derzeit bei Gerlinger ab 2,95€ im Angebot, Standardpreis ab ca 3,50 €) und wirft/fischt sich super. Das Problem tritt hier häufig auf, aber auch High-Price-Hipster Köder wie Snurrebassen und Co zeigten teilweise die gleiche Problematik. Ich denke, bei Kunstoff-Köder ist es nicht ganz so schlimm. Ich habe nun alle Köder engratet und nun sollte das Problem gelöst sein. Anbei ein paar Bilder, vorher / nachher. Nicht perfekt zu erkennen, aber ich denke für einen Eindruck reicht es. Also, checkt ruhig mal eure Boxen!
Dateianhänge
Abu MO Coast Inline 1.JPG
Abu MO Coast Inline 2.JPG
Abu MO Coast Inline 3.JPG
Gruß, Heiko
Benutzeravatar
Werner Kampmann
...
...
 
Beiträge: 530
Registriert: 29.10.2008, 00:35
Wohnort: HH St. Pauli / Heiligen"HalliGalli"Hafen

Re: Durchlaufwobbler/Blinker - Merkwürdige Abrisse

Beitragvon Matthias13 » 17.10.2020, 15:05

Moin Herr Kampmann
das Problem hatte ich leider auch als ich mit Inlineködern angefangen habe. Ich bin dann mit der Schnurstärke hochgegangen und mein Fluovorfach ist derzeit 0,40mm und die Springerfliege knote ich mit 0,30 er Fluo an. Das klappt echt bislang und ich hatte seitdem auch keinen Abriss mehr. Trotzdem schaue ich mir das Vorfach immer wieder mal genau an.
Gruß Matthias
Benutzeravatar
Matthias13
...
...
 
Beiträge: 40
Registriert: 19.08.2020, 10:07

Re: Durchlaufwobbler/Blinker - Merkwürdige Abrisse

Beitragvon knoesel » 17.10.2020, 18:25

Das Problem ist mir auch begegnet ;)
Nicht nur bei Durchlaufwobblern sondern auch bei Fliegen, deren Öhr noch scharfkantige Lackrückstände hatte.
Anfängerfehler halt. Genau wie "abgegammelte" Widerhaken :lol:
Petri-Heil ~~ Alleweil
Klaus aus Eckernförde
Benutzeravatar
knoesel
...
...
 
Beiträge: 4175
Registriert: 26.02.2006, 08:43
Wohnort: Eckernförde

Re: Durchlaufwobbler/Blinker - Merkwürdige Abrisse

Beitragvon marasso » 17.10.2020, 20:48

Nun ja, da ist natürlich der erste Gedanke zum Fliegenfischen zu wechseln, sollte alle beschriebenen Probleme lösen. ;)
Ich bin jung,
ich kann waten.
Bild
Benutzeravatar
marasso
Fly Guy
...
 
Beiträge: 667
Registriert: 23.10.2014, 23:14
Wohnort: hamburg


Zurück zu Zum Spinnfischen !

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Willi Barthel und 1 Gast