Die Sandaal-Tubenfliege - Bindeanleitung von mario.s

Navigation

 Startseite 
Fliegengalerie
Fischimitate

Die Sandaal-Tubenfliege - Bindeanleitung von mario.s

Eine abgewandelte Variante der Sunray Shadow

Die hier vorgestellte Sandaal-Tubenfliege ist eigentlich eine leicht abgewandelte Variante der von vielen Lachsanglern geschätzten Sunray Shadow. Diese ist mit nur wenigen Materialien schnell gebunden. Die lange,schlanke und leicht schwänzelnde überlange Schwinge imitiert dabei perfekt die Silhouette eines schwimmenden Sandaales. Auf eine Beschwerung im Kopfbereich habe ich bewusst verzichtet, um das Jiggen und das damit verbundene unnatürliche Schwimmverhalten zu umgehen. Der kleine Epoxykopf sollte in etwa einen leichten, kleinen Haken am Tubenende ausgleichen.

Materialliste:

  • Tube ca. 3cm lang
  • Bindefaden: Uni-Thread 6/0 grün
  • Unterschwinge: Bucktail weiß
  • Oberschwinge: Frosty Fish Fiber olive
  • Krystal Flash Pearl
  • Augen: Klebeaugen im Epoxykopf

Die Tube am vorderen Ende mit einem Feuerzeug leicht erwärmen und zu einer kleinen Wulst aufschieben. Diese verhindert ein Abrutschen des Bindefadens. Dann folgt eine kurze Grundwicklung.

1 (2).jpg

Nun wird ein kleines Büschel möglichst langer, weißer Bucktailhaare als Unterschwinge flach auf die Tube gebunden und mit 3-4 Wicklungen festgesetzt. Die überstehenden Enden kurz abschneiden und Lack auf die Schnittstelle geben. Den Lack mit einer Dubbingnadel zwischen die Haare einarbeiten. Danach diese Stelle komplett überwickeln.

2 (2).jpg

Ein Bündel Frosty Fish Fibern abschneiden und in etwa 1/3 der Länge auf der Tube fixieren. Das längere Ende steht dabei nach vorn. Um keine gerade Schnittkante zu behalte werden einzelne Fibern in unterschiedlichen Längen aus dem Strang herausgezogen. Nun mi einigen strammen Wicklungen festsetzen.

3.jpg

Das längere Ende wird jetzt nach hinten über die anderen Fibern geklappt und mit dem Bindefaden überwickelt.

4.jpg

Als letztes kommen noch 4 Fäden Krystal Flash auf die Schwinge. Danach wird mit dem Bindefaden ein Kopf gebildet und ein Abschlussknoten gemacht.

5.jpg

Nun wird der Kopf mit einer Schicht Epoxy eingestrichen. In den noch nassen Kleber werden die Klebeaugen gebettet und mit einer zusätzlichen Schicht Epoxy überzogen. Trocknen lassen und fertig ist der Sandaal.

6.jpg

Viel Spaß beim nachbinden!

- Mario -

Inhalt:  mario.s